Hans Boesch

Die sinnliche Stadt

Essays zur modernen Urbanistik
Nagel und Kimche Verlag, Zürich 2001
ISBN 9783312002764
Broschiert, 206 Seiten, 15,24 EUR

Klappentext

Herausgegeben und mit einem Nachwort von Elsbeth Pulver. Die Entwicklung der Stadt zur verkehrsreichen Metropole mit hektischer City und chromstahlverglaster Geschäftsmeile trägt dem Menschen als Individuum und seinem Bedürfnis nach Geborgenheit keine Rechnung. Wie wichtig der kleine überschaubare Lebensraum auch für den modernen Menschen ist, hat Hans Boesch schon früh erkannt.

Rezensionsnotiz zu Süddeutsche Zeitung, 07.07.2001

Hermann Wallmann bespricht in einer kurzen Rezension den Essayband des Schweizer Schriftstellers und Ingenieurs, dessen Gegenstand die Stadt ist. Er weist auf eine politische, eine literarische und schließlich - im letzten Beitrag des Bandes - auf eine poetologische Dimension der Texte hin und sieht Boesch vor allem in einer vermittelnden Position der Welt gegenüber. Wallmann wirkt angetan, auch wenn er das nicht explizit formuliert. Immerhin lobt er das Nachwort der Herausgeberin als "kundig".
Lesen Sie die Rezension bei buecher.de
Mehr Bücher aus dem Themengebiet
Stichwörter