Gottschalk, Ingrid

Ökologische Verbraucherinformation.

Grundlagen, Methoden und Wirkungschancen.
Duncker und Humblot Verlag, Berlin 2001
ISBN 9783428095346
Broschiert, 359 Seiten, 64,00 EUR

Klappentext

Mit Tabellen und Abbildungen. Zunehmende Umweltprobleme sind die Bürde, die das vergangene auf das neue Jahrtausend übertragen hat. Fraglich bleibt dabei auch, welche ökologische Rolle dem Nachfrager zukommen sollte und mit welchen Mitteln ein umweltschonendes Verbraucherverhalten gefördert werden kann.Ökonomische Grundlagen über Kosten und Nutzen ökologischen Handelns auf der einen Seite, sozialpsychologische Interdependenzen und Psychologie des Verbraucherverhaltens auf der anderen Seite bilden die wissenschaftlichen Pole der vorliegenden Untersuchung. Die empirischen Ergebnisse zeigen, wo die erfolgversprechenden Schwerpunkte ökologischer Verbraucherinformation liegen.

Rezensionsnotiz zu Frankfurter Allgemeine Zeitung, 27.05.2002

Was ist zu leisten, damit die Verbraucher mehr Eigenverantwortung für den Schutz der Umwelt zeigen? Die Autorin Ingrid Gottschalk sucht durch Verbraucherbefragungen und mit spieltheoretischen Modellen zu beweisen, dass eine Beeinflussung der Verbraucher durch mehr Information die Lösung ist, berichtet Rezensentin Bettina Bode. Laut Gottschalk seien die Verbraucher hochmotiviert, zum Umweltschutz beizutragen. Die Rezensentin bleibt skeptisch. Sie fühlt sich durch das Buch nicht ausreichend aufgeklärt, wie durch bessere Information die Hemmnisse eines verbesserten Umweltverhaltens - Gottschalk führt Kosten und psychologische Gründe an - behoben werden können.
Lesen Sie die Rezension bei buecher.de
Mehr Bücher aus dem Themengebiet