Fritz Rudolf Fries

Blaubarts Besitz

Roman
Cover: Blaubarts Besitz
Faber und Faber, Leipzig 2005
ISBN 9783936618723
Gebunden, 158 Seiten, 16,00 EUR

Klappentext

Die bekannte Geschichte vom bösen Frauenverführer Blaubart wird neu erzählt und variiert. Louis Blaubart, an Jahren etwa so alt wie sein Autor, erbt ein unvorstellbar großes Vermögen - in Devisen, wohlgemerkt. Denn er lebt in einem Land, das wir noch alle kennen, und das unter einem chronischen Devisenmangel leidet. Er bekommt laut Testament seines Vaters das Geld aber nur, wenn er bis zum 30. Lebensjahr geheiratet hat. Sein Dilemma, er liebt ein Mädchen, das minderjährig, also zu jung für die Ehe ist.
Mehr Bücher aus dem Themengebiet