Felix Thijssen

Rosa

Roman
Cover: Rosa
Grafit Verlag, Dortmund 2005
ISBN 9783894255411
Kartoniert, 346 Seiten, 9,95 EUR

Klappentext

Aus dem Niederländischen von Stefanie Schäfer. Max Winter erhält den merkwürdigsten Auftrag seiner bisherigen Laufbahn: Er soll für Arin Reider, eine reiche armenische Witwe, das Herz ihrer verstorbenen Tochter Rosa ausfindig machen. Die achtzehnjährige Rosa war als Organspenderin registriert, und als sie bei einem tragischen Autounfall ums Leben kam, wurde ihr Herz einem Unbekannten eingepflanzt.

Rezensionsnotiz zu Die Zeit, 12.05.2005

Ein "fein zu lesendes Stück niederländischen Milieus" hat Felix Thijssen mit seinem Krimi "Rosa" hier geschrieben, befindet Tobias Gohlis. Privatdetektiv Max Winter und seine Partnerin CyberNel sind dem Herzen eines vor drei Jahren verunfallten sittsamen Mädchens aus reichem Hause auf der Spur und geraten dabei an Kleinkriminelle, Gelegenheitsnutten und hingemeuchelte Rentner. "Alltag und Armut und die landläufige Verzweiflung" werden von Thijssen in "scharf umrissenen Genreszenen" festgehalten, meint der Rezensent über diesen Roman, der dennoch von einer "heiteren Grundstimmung" geprägt sei.
Mehr Bücher aus dem Themengebiet
Stichwörter