F.W. Bernstein

In mir erwacht das Tier

Gedichte. 1 CD
Cover: In mir erwacht das Tier
Antje Kunstmann Verlag, München 2004
ISBN 9783888973604
CD, 17,90 EUR

Klappentext

CD mit 72 Minuten Laufzeit. Musikalische Begleitung: Anne Bärenz und Frank Wolff. Gute Laune macht dem Hörer dieser CD nicht nur F.W. Bernsteins sanfter Bariton, mit dem er seine besten Gedichte der Welt vorträgt, sondern auch seine musikalische Begleitung: Anne Bärenz und Frank Wolff sorgen mit Cello und Klavier für jene leichte, schwebende Atmosphäre, die die Bernsteinschen Verse erst so recht zum Funkeln bringt.

Rezensionsnotiz zu Die Tageszeitung, 19.05.2004

Susanne Mayer scheint sich mit dieser CD gut amüsiert zu haben. F.W. Bernstein gelinge es mühelos, in Versform zu verpacken, "was man nicht unbedingt für lyriktauglich gehalten hätte". Zum Beispiel "Juckreiz im Intimbereich". Der Dichter selbst liest auf der CD im "kontrollierten Schnarrton", das Publikum steuert "gereiftes Lachen" bei. Alles in allem genau das richtige für den Frühling, glaubt Mayer.

Rezensionsnotiz zu Süddeutsche Zeitung, 15.05.2004

Der Rezensent Martin Z. Schröder hat wahrhaft nichts auszusetzen an dieser herrlichen Aufnahme, allerhöchstens den anfänglich rauschenden Beifall des Live-Publikums. Doch auch damit hat es schnell ein Ende, so Schröder, denn bald vergisst auch das gebannte Publikum unterbrechend zu applaudieren. Der "schnauzbärtige Wunderknabe" F. W. Bernstein, so Schröder, gibt seinen Reimgedichten erst richtig Schwung, lässt sie im "Marschtakt" gehen, lässt sie "brummen, zischen, poltern". Was hier noch - in Anlehnung an den Titel - "animalisch" klinge, habe jedoch durchaus "kindliche" Qualität, etwa wenn Bernsteins diebische Freude an einem vielleicht albernen, aber unerwarteten Reim hörbar werde: "Der Adler ist sowohl / real als auch Symbol". Und so strahle die Aufnahme eine "heitere Gemütlichkeit" aus, die völlig "unzeitgemäß" daherkomme, aber deswegen nicht "alt", sondern "individuell". Bosheit gehe Bernstein völlig ab, und selbst so manches "grobe Wort" schwinge mit der knabenhaften Fröhlichkeit einer wissentlich begangenen Unsittlichkeit. Bei seinem Vortrag, so der begeisterte Rezensent, wird Bernstein "kongenial" an Cello und Klavier begleitet von Anne Bärenz und Frank Wolff, die in jeder Art von Musik zuhause zu sein scheinen.
Lesen Sie die Rezension bei buecher.de
Mehr Bücher aus dem Themengebiet