Erik Fosnes Hansen

Momente der Geborgenheit

Roman
Cover: Momente der Geborgenheit
Kiepenheuer und Witsch Verlag, Köln 1999
ISBN 9783462028379
Gebunden, 587 Seiten, 24,54 EUR

Klappentext

Aus dem Norwegischen von Hinrich Schmidt-Henkel. Jedes Leben ist eine Sammlung von Geschichten und Zufällen, die auf wundersame Weise einem Prinzip gehorchen. Davon erzählt Erik Fosnes Hansen in seinem Roman, der den Leser vom Norwegen unserer Tage auf eine schwedische Insel zur Zeit der Jahrhundertwende und dann ins Italien der Frührenaissance führt.

Rezensionsnotiz zu Neue Zürcher Zeitung, 13.07.2000

Der Norweger Erik Fosnes Hansen führt den Leser mit diesem Buch zu "exotischen Schauplätzen und fernen Zeiten" und verlangt nach Auffassung des Rezensenten Aldo Keel viel Aufmerksamkeit und Zeit, nicht zuletzt aufgrund der essayistischen Ausflüge, die sich der belesene Autor gönne, und die "dann und wann gekünstelt und aufgesetzt wirken". Der Roman ist in vier Sätze und Schauplätze aufgeteilt: von Afrika über das Italien der Frührenaissance bis nach Norwegen reichen die erzählerischen Ausflüge, so Keel. Der Erzählduktus changiert nach Meinung des Rezensenten zwischen "getragen, ja schleppend" und "satt und spannungsgeladen", die Stärke des Autors liegt für ihn im Beschreiben von Stimmungen.
Mehr Bücher aus dem Themengebiet