Elena Demartini, Francesca Prina

Atlas Architektur

Geschichte der Baukunst
Cover: Atlas Architektur
Deutsche Verlags-Anstalt (DVA), München 2006
ISBN 9783421036063
Gebunden, 432 Seiten, 30,00 EUR

Klappentext

Mit 590 farbigen Abbildungen. In Form eines praktischen Handbuchs präsentiert Francesca Prina zusammen mit Elena Demartini die Geschichte der abendländischen Architektur von der Spätantike bis zur internationalen Moderne. In der Art einer Enzyklopädie stellen Einträge von je einer Doppelseite Entwicklungen, Stile, zentrale Bauwerke oder Architekten vor, in Text und üppiger Bebilderung. Diese Einträge folgen der Chronologie, farbige Leisten unterstützen die Orientierung, Kurzbiographien von 180 wegweisenden Baumeistern und ein Glossar bieten zusätzliche Informationen. Das Handbuch ist über ein Register der Namen sowie Orte mit dazugehörigen Bauten erschlossen.

Rezensionsnotiz zu Neue Zürcher Zeitung, 18.11.2006

Beeindruckend umfassend findet Rezensent Jürgen Tietz diesen Architektur-Atlas. Er biete ein "Feuerwerk an Abbildungen" bedeutender abendländischer Bauten seit dem 10. Jahrhundert und entfalte von Epoche zu Epoche einen "Horizont der Baukunst", der den Rezensent immer wieder fasziniert. Auch können die Autorinnen bei Tietz damit punkten, dass sie sich immer wieder mit "weniger vertrauten Aspekten", wie dem "Kolonialbarock des 18. Jahrhunderts", befassen. Tietz begrüßt auch Architektenbiografien, ein kleines Glossar sowie das Register im Anhang. Trotzdem ist das Buch aus seiner Sicht kein Handbuch geworden, wie der Titel suggeriert. Denn es fehlen ihm die Antike und damit die Anfänge europäischer Architektur sowie Karten "zur Verortung der vorgestellten Bauten" und eine Literaturliste.