Dieter Hildebrandt

Letzte Zugabe

Cover: Letzte Zugabe
Karl Blessing Verlag, München 2014
ISBN 9783896675378
Gebunden, 272 Seiten, 19,99 EUR

Klappentext

Mit einem Nachwort von Roger Willemsen und Zeichnungen von Dieter Hanitzsch. Seit Beginn des Jahres 2013 beschäftigte sich Dieter Hildebrandt mit seinem letzten Buch. Anders als gedacht, früher als geplant war mit dem Arbeiten Schluss. Seine nachgelassenen und uns überlassenen Texte liegen nun als "Letzte Zugabe" vor. Sie zeigen Dieter Hildebrandt als Meister der satirisch-kämpferischen Auseinandersetzung mit den Zeitläuften, als witzigen Kommentator grotesker Vorgänge in unserem Land und als unerbittlichen Aufklärer, der kritisch war, aber auch lustig, ja von ungebremster Freude am Heiteren.

Rezensionsnotiz zu Süddeutsche Zeitung, 14.05.2014

Auch wenn sich Hilmar Klute der kurzen Haltbarkeit dieser tagesaktuellen Texte und Reden Dieter Hildebrandts schmerzlich bewusst ist, hofft er doch, dass etwas von dem hier spürbaren "erfrischend altmodischen" Zorn des überzeugten Demokraten und Aufklärers Hildebrandt fortlebt. Die vom Autor mit besorgte Sammlung letzter Texte erscheint Klute zwar mitunter "miszellenhaft" und wie eine Rückschau, doch stets unpathetisch. Und dass der alte Herr über junge Plagiateure herzieht, muss Klute ihm wohl auch verzeihen. Dafür bietet ihm der Band doch Oberflächenspannung genug, einen schön knorrigen Kulturkonservatismus und immer wieder sehr schlanke Prosa von Güte.
Lesen Sie die Rezension bei buecher.de
Mehr Bücher aus dem Themengebiet
Stichwörter