Zum einzigen Ergebnis weitergeleitet

Die CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag

Sitzungsprotokolle 1961-1966. Vier Teilbände
Cover: Die CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Droste Verlag, Düsseldorf 2004
ISBN 9783770052530
Gebunden, 2681 Seiten, 398,00 EUR

Klappentext

Herausgegeben von Karl Dietrich Bracher, Rudolf Morsey und Hans-Peter Schwarz. Bearbeitet von Corinna Franz. Die Sitzungsprotokolle der CDU/CSU-Bundestagsfraktion in der 4. und 5. Wahlperiode spannen den Bogen von der ausklingenden Ära Adenauer bis zum Beginn der Großen Koalition. Der langen Kanzlerschaft Adenauers folgte unter seinem Nachfolger Ludwig Erhard der Versuch eines Neuanfangs, der keiner werden sollte.
So wie die Jahre von 1961 bis 1966 allgemein als Periode des Übergangs in einer materiell konsolidierten Gesellschaft gelten, die sich anschickte, nach Veränderung zu verlangen, spiegelt sich auch in den Protokollen der CDU/CSU-Fraktion die spannungsgeladene Unruhe der Zeit. Reformwille rivalisiert mit Retardierendem, politischer Wunsch prallt auf finanzielle Wirklichkeit. Dokumentiert sind neben den politischen Affären, den Regierungskrisen und den Querelen der Koalition die gesetzgeberischen Themen der Zeit. Ob die zerredete Reform der Krankenversicherung oder das hastige Stopfen von Haushaltslöchern - der Leser entdeckt dabei so manches von erschreckend dauerhafter Aktualität. Vor allem aber findet er einen unverzichtbaren Quellenfundus, der aus dem Vollen schöpfen lässt.