Corral Guillermo, Paco Roca

Der Schatz der Black Swan

Cover: Der Schatz der Black Swan
Reprodukt Verlag, Berlin 2019
ISBN 9783956401947
Gebunden, 216 Seiten, 24,00 EUR

Klappentext

Aus dem Spanischen von André Höchemer. Lettering von Minou Zaribaf. Mai 2007. Das weltweit führende Schatzsucherunternehmen Ithaca macht Schlagzeilen mit einem Sensationsfund: Das US-Unternehmen hat im Atlantik Gold- und Silbermünzen im Wert von geschätzten 500 Millionen Dollar aus einem Schiffswrack geborgen. Ithaca beansprucht den Fund für sich und hält genauere Informationen wie beispielsweise den Fundort geheim. Doch Hinweise deuten darauf, dass es sich um ein spanisches Wrack handelt, und eine kleine Gruppe von Beamten des spanischen Kulturministeriums zieht aus, das spanische Kulturerbe zu verteidigen. Ein jahrelanger Rechtsstreit zwischen Ithaca und der spanischen Regierung beginnt - wem gehört der Millionenschatz? In Anlehnung an das reale "Black Swan Project" zeichnen Guillermo Corral und Paco Roca ein Abenteuer um moderne Glücksritter und internationale Intrigen.

Rezensionsnotiz zu Die Tageszeitung, 07.09.2019

Diese Graphic Novel über eine Bergungsmannschaft, die einen versunkenen Schatz aus einem Wrack vor Spanien hebt und dann außer Landes schafft, ist an dem realen Fall eines Kulturgutraubs von 2007 inspiriert, erklärt Rezensent Ralph Trommer. Die Entdecker wollen verschleiern, dass die wiedergefundene Fracht zu einer spanischen Fregatte gehörte, um den Schatz nicht den Spaniern überlassen zu müssen, so der Kritiker. Laut Trommer entsteht so eine spannende Geschichte, die "das Schatzsucher-Genre gegen den Strich bürstet", vor allem, weil sie etliche Anspielungen auf bekannte Schatzsucher-Geschichten enthält. Die wahren Helden sind hier aber die Angestellten des spanischen Kulturministeriums, die den Betrug aufdecken, und dafür zu Kriminalermittlern werden, erzählt der Rezensent, dem der "subtile Thriller" mit den liebevoll gezeichneten Figuren und den klaren Bildern gut gefallen hat.
Stichwörter