Christa Geissler, Monika Held

Generation Plus

Von der Lüge, dass Altwerden Spaß macht
Cover: Generation Plus
Schwarzkopf und Schwarzkopf Verlag, Berlin 2003
ISBN 9783896024336
Kartoniert, 350 Seiten, 12,90 EUR

Klappentext

In diesem Buch wird ein Tabu gebrochen: das Schweigen über die Probleme mit dem Altern. Denn in unserer Gesellschaft wird Alter verachtet. Zum ersten Mal sprechen Frauen und Männer offen und ehrlich über ihre Gefühle und auch ihre Strategien, ihr Alter zu bewältigen.

Rezensionsnotiz zu Die Tageszeitung, 06.12.2003

Älter werden und alt sein ist kein Spaß, das macht dieser Band mehr als deutlich, wie Heide Platen in ihrer Rezension feststellt. Offen und schonungslos äußern sich die Gesprächspartnerinnen und -partner zu den Problemen des Alters. Zusammengefasst sind die Aussagen der Dutzenden von Befragten in Protokollen, notiert werden erschlaffende Haut, Falten, Zahnersatz und Gegenmaßnahmen der beängstigenden Art: etwa die Verwandlung einer Wohnung in eine "Fitness-Folterkammer". Von Margarete Mitscherlich bis Konstantin Wecker kommen auch Prominente zu Wort, die sich jedoch, wie Platen bedauert, weit weniger offen äußern. Kein erbauliches Buch, alles in allem, jedoch: "manchmal erschütternd und dennoch urkomisch".
Mehr Bücher aus dem Themengebiet
Stichwörter