Birgit Schlieper

Polnisch für Anfänger

Ab 14 Jahren
Cover: Polnisch für Anfänger
cbj Verlag, München 2006
ISBN 9783570302910
Kartoniert, 187 Seiten, 5,95 EUR

Klappentext

Wie entsteht eine Gewaltkarriere? Polen sind das Allerletzte, findet Mari, die ständig von einer Polenclique gepiesackt wird. Da ist es nur ihr gutes Recht, sich zu wehren und brutal zuzuschlagen. Auf die Fassungslosigkeit ihrer Familie und Freunde reagiert Mari voller Frust, Hass und Aggression. Dann ist auch Mari fassungslos: Das Gericht schickt sie zur Rehabilitation nach Polen. Dort sieht sie sich gezwungen, so manches Vorurteil zu überdenken.

Rezensionsnotiz zu Süddeutsche Zeitung, 12.12.2006

In ihrem Jugendroman "Polnisch für Anfänger" erzählt Birgit Schlieper die Geschichte des Mädchens Mari, die angeblich in einer vor allem von polnischen Einwanderern bevölkerten Siedlung wohnt. Weil sie deshalb von ihren eigenen Mitschüler abgelehnt wird, entwickelt sie so viel Hass auf die Polen, dass sie den Jungen Marius fast umbringt. Ihre eigene Mutter vernachlässigt sie übrigens, sie arbeitet als "Ausländerbetreuerin". Rezensentin Roswitha Budeus-Budde ist von dieser Konstellation sehr beeindruckt, findet alles glaubwürdig und sich selbst zwischen Abscheu und Mitgefühl hin- und hergerissen. Denn nach dem Überfall kommt Mari in ein Jugendheim, und auch hier ist sie wieder "Opfer und Täter". Sie ist einerseits aggressiv und uneinsichtig, anderseits wird sie von einer psychisch gestörten Polin bedroht. Zur Resozialisierung geht es, man ahnt es schon, auf einen polnischen Bauernhof.
Lesen Sie die Rezension bei buecher.de

Themengebiete