Bernhard Echte (Hg.)

Robert Walser in Biel

Texte über Biel. Mit 2 CDs
Nimbus Verlag, Wädenswil 2002
ISBN 9783907142097
Broschiert, 58,00 EUR

Klappentext

Die Kassette enthält ein Buch mit Texten Robert Walsers über Biel ("Unsere Stadt") sowie eine Biografie seiner Kindheit und Jugend von Bernhard Echte. Hinzu kommt ein Hörbuch der großen Erzählung "Der Spaziergang" gelesen von Fritz Lichtenhahn (2 CDs), ein Stadtplan von Biel aus dem Jahr 1902 sowie eine interaktive CD von Lukas Märki, auf der 36 alte Ansichten von Biel dem heutigen Blickwinkel gegenübergestellt werden, wobei die entsprechende Textstelle aus Walsers Werk dazu zu hören ist.

Rezensionsnotiz zu Süddeutsche Zeitung, 10.01.2003

Seit Mai 2002 gibt es in Biel am Jurasüdfuß einen Robert-Walser-Platz, für Rezensent Hans-Peter Kunisch eine "weitere Etappe im Aufstieg des wirklichen Außenseiters und Dauerpsychiatriepatienten zum postum sozialisierten Nationalheros". Robert Walsers Jugendjahren in der "respektablen Stadt" Biel geht nun ein biografischer Essay von Bernhard Echte nach, berichtet Kunisch. Echte gelingt es nach Ansicht von Kunisch anhand einer "vorbildlich kleinteiligen Stadtgeografie" zu zeigen, dass Walser nicht erst allmählich zum Außenseiter wurde, sondern dass schon Adolf Walser Ähnliches geschehen war. Neben der Jugendbiografie Walsers bietet die Kassette "Robert Walser in Biel" eine Sammlung der vielen Biel-Texte Walsers, darunter ein Hörbuch mit Walsers "gut gelesenem" "Spaziergang", hält Kunisch fest. Ein Stadtplan von 1902 sowie eine CD-Rom mit historischen Fotos bieten darüber hinaus die Möglichkeit, sich die Gebäude, Plätze und Orte der Umgebung von Walsers Jugend anschaulich zu machen.
Lesen Sie die Rezension bei buecher.de

Rezensionsnotiz zu Neue Zürcher Zeitung, 16.11.2002

Der Rezensent mit dem Kürzel "rbl" ist hingerissen. Diese "Robert-Walser-Kassette" über Walsers Jahre in Biel, wo der Dichter 1878 geboren wurde und bis zu seinem 17. Lebensjahr lebte, hat viel zu bieten, meint der Rezensent. Den Leser erwarteten ein faksimilierter Stadtplan von Biel aus dem Jahr 1902, ein multimedialer historischer Stadtrundgang, viele Bilder und Texte Walsers, die sich auf seine Kindheit und Jugend beziehen und schließlich das "Schmuckstück" der Zusammenstellung: Der biografische Essay des Herausgebers Bernhard Echte. Dieser habe sich auf die Spuren Walsers begeben, verschränke dessen literarische Zeugnisse mit "authentischem Material" und lasse so "lebendige und anschauliche" Bilder vor dem Auge des Lesers entstehen. Auch wenn die Rekonstruktion Echtes teilweise fiktional ist, könnte es doch trotzdem, sinniert der Rezensent, auch so gewesen sein.