Bastian Hein

Elite für Volk und Führer?

Die Allgemeine SS und ihre Mitglieder 1925-1945
Cover: Elite für Volk und Führer?
Oldenbourg Verlag, München 2012
ISBN 9783486709360
Gebunden, 364 Seiten, 39,80 EUR

Klappentext

Die Schutzstaffel der NSDAP war die gewalttätigste Terrororganisation des NS-Regimes. Sie sollte nach dem Willen Hitlers und Himmlers die "rassische" Elite des Nationalsozialismus sein, die als Vorbild der menschenzüchterischen "Aufnordung" des deutschen Volkes ausersehen war. 1939 hatte der "Schwarze Orden" gut 200.000 Mitglieder. Etwa 90 Prozent von ihnen gehörten zur Allgemeinen SS, aus der der Kern der Konzentrationslager-SS und viele der späteren SS-Kriegsverbrecher hervorgingen. Wer waren diese Männer? Wie kamen sie in die Schutzstaffel? Was taten sie in Himmlers "Orden"? Bastian Hein beantwortet diese offenen Fragen und nimmt dabei ein zentrales Bindeglied zwischen dem nationalsozialistischen Herrschaftsapparat und der deutschen Gesellschaft ins Visier.

Rezensionsnotiz zu Frankfurter Allgemeine Zeitung, 13.05.2013

Stark findet Gottfried Niedhart an dieser Studie von Bastian Hein ihre Lesbarkeit sowie die gelungene Kombination von narrativer und analytischer Darstellung. Gut gefallen hat dem Rezensenten auch, wie der Autor, statt Determinismen nachzugeben, Biografien und Episoden genau untersucht, um zu seiner Beurteilung der Allgemeinen SS als einer gesellschaftlich heterogenen "Freizeit"-Organisation zu gelangen. Auch die vom Autor erarbeitete Antwort auf die Frage nach der Motivation zum Beitritt zur Allgemeinen SS scheint den Rezensenten zu überzeugen. Insgesamt findet er ein von der Forschung bisher wenig beachtetes Thema hervorragend dargestellt.