Antonio Louca

Nazigold für Portugal

Hitler und Salazar
Holzhausen Verlag, Wien 2002
ISBN 9783854930600
Paperback, 281 Seiten, 24,00 EUR

Klappentext

Was für eine bedeutende Rolle das kleine, an der Peripherie Europas gelegene Portugal im Zweiten Weltkrieg spielte, war bislang weitgehend unbekannt. Antonio Oliveira Salazar, der vierzig Jahre lang (1928-1968) zunächst als Finanzminister, dann als Ministerpräsident, die Geschicke seines Landes diktierte, verstand es geschickt, Portugal vor den Schrecknissen dieses Krieges zu bewahren. Salazar erklärte sein Land für neutral, blieb jedoch der fünf Jahrhunderte währenden Allianz mit England verbunden, während er gleichzeitig aus ideologischen Gründen die deutsche Kriegswirtschaft mit Lieferungen von strategisch wichtigen Rohstoffen entscheidend unterstützte.
Mehr Bücher aus dem Themengebiet