Andrea Jeska, Musa Sadulajew

Tschetscheniens vergessene Kinder

Cover: Tschetscheniens vergessene Kinder
Brendow Verlag, Moers 2007
ISBN 9783865061898
Gebunden, 143 Seiten, 19,95 EUR

Klappentext

Der weltweit erste Text-Bild-Band über die dramatischen Verhältnisse einer Kindheit im heutigen Tschetschenien und ein einzigartiges Foto-Dokument für alle an internationaler und Menschenrechtspolitik Interessierten.

Rezensionsnotiz zu Frankfurter Allgemeine Zeitung, 30.11.2007

Als "Rundgang durch das menschlich-zivilisatorische Trümmerfeld" Tschetscheniens betrachtet Rezensent Kerstin Holm diese Reportage von Andrea Jeska. Wie sie berichtet, hat die Autorin in der Kakausus-Republik Ruinenlandschaften durchwandert, Notunterkünfte und Kinderkrankenhäuser besucht, Menschen getroffen, um Tschetscheniens "vergessene Kinder" zu porträtieren. Das Leben dieser oft kriegsversehrten und vernachlässigten Kinder hat in Holms Augen Ähnlichkeiten zu einem "Horror-Comic". Sie hält fest, dass die Autorin angesichts der erschütternden Zustände manchmal eine gewisse Ratlosigkeit zu befallen scheint.