Bücher zum Thema

Stichwort Finanzkrise

70 Bücher - Seite 1 von 5

J. Adam Tooze: Crashed. Wie zehn Jahre Finanzkrise die Welt verändert haben

Cover
Siedler Verlag, München 2018
ISBN 9783827500854, Gebunden, 800 Seiten, 38.00 EUR
Aus dem Englischen von Norbert Juraschitz, Karsten Petersen und Thorsten Schmidt. Mit Schwarzweiß-Abbildungen. Als die US-Großbank Lehman Brothers im September 2008 zusammenbrach, war dies der Tiefpunkt…

Reimund Mink: Eine griechische Tragödie. Staatsschuldenkrise und kein Ende?

Cover
Metropolis Verlag, Marburg 2018
ISBN 9783731612971, Kartoniert, 340 Seiten, 34.80 EUR
Noch vor gut zehn Jahren schien es unwahrscheinlich, dass ein aus dem Gleichgewicht geratener Staatshaushalt eine Finanzkrise auslösen könnte. Eher sah man die Ursachen für Finanzkrisen in überhitzten…

Rainer Zitelmann: Kapitalismus ist nicht das Problem, sondern die Lösung. Eine Zeitreise durch 5 Kontinente

Cover
Finanzbuch Verlag, München 2018
ISBN 9783959720885, Gebunden, 288 Seiten, 24.99 EUR
Der Markt hat versagt, wir brauchen mehr Staat - das behaupten insbesondere seit dem Ausbruch der Finanzkrise vor zehn Jahren Politik, Medien und Intellektuelle. Rainer Zitelmann vertritt die Gegenthese:…

Wolfgang Schmale: Was wird aus der Europäischen Union?. Geschichte und Zukunft

Cover
Reclam Verlag, Ditzingen 2018
ISBN 9783150111604, Kartoniert, 165 Seiten, 14.95 EUR
Europa scheint bis zum Hals in Problemen zu stecken. Angesichts von Brexit und Finanzkrise hier, Populismus und Europamüdigkeit dort scheint es nur noch die Wahl zwischen Streit und Stillstand zu geben.…

Wolfram Eilenberger: Zeit der Zauberer. Das große Jahrzehnt der Philosophie 1919 - 1929

Cover
Klett-Cotta Verlag, Stuttgart 2018
ISBN 9783608947632, Gebunden, 431 Seiten, 25.00 EUR
Mit zahlreichen Abbildungen. Die Jahre 1919 bis 1929 markieren eine Epoche unvergleichlicher geistiger Kreativität, in der Gedanken zum ersten Mal gedacht wurden, ohne die das Leben und Denken in unserer…

Hans-Werner Sinn: Auf der Suche nach der Wahrheit. Autobiografie

Cover
Herder Verlag, Freiburg im Breisgau 2018
ISBN 9783451347832, Gebunden, 672 Seiten, 28.00 EUR
Hans-Werner Sinn hat wie kein anderer in den letzten Jahrzehnten die wirtschafts- und sozialpolitischen Debatten in Deutschland und Europa geprägt. Er gilt als einer der wichtigsten Köpfe der Bundesrepublik…

Jonathan McMillan: Das Ende der Banken. Warum wir sie nicht brauchen

Cover
Campus Verlag, Frankfurt am Main 2018
ISBN 9783593508412, Gebunden, 271 Seiten, 26.00 EUR
Aus dem Englischen von Jan W. Haas.  Finanzkrise hin, Eurokrise her. Kaum jemand glaubt, dass sich das Finanzsystem inzwischen wesentlich verbessert hat. Das Problem sind die Banken. Ihre Finanzinnovationen…

Markus K. Brunnermeier / Harold James / Jean-Pierre Landau: Euro. Der Kampf der Wirtschaftskulturen

Cover
C.H. Beck Verlag, München 2018
ISBN 9783406712333, Gebunden, 525 Seiten, 29.95 EUR
Aus dem Englischen von Thorsten Schmidt. Etliche Beobachter sind der Ansicht, dass der Euro die aktuelle Krise nicht überleben wird. Anders die Ökonomen Markus Brunnermeier und Jean-Pierre Landau, ein…

Mathias Greffrath (Hg.): RE: Das Kapital. Politische Ökonomie im 21. Jahrhundert

Cover
Antje Kunstmann Verlag, München 2017
ISBN 9783956141720, Gebunden, 240 Seiten, 22.00 EUR
Globalisierung, Finanzcrash, Klima, Armutsrevolten, Wachstumsschwäche - die multiple Krise, die die westlichen Gesellschaften durchlebt, nimmt kein Ende. Ist der Kapitalismus am Ende? Diese Frage wird…

Margaret Atwood: Das Herz kommt zuletzt. Roman

Cover
Berlin Verlag, Berlin 2017
ISBN 9783827013354, Gebunden, 400 Seiten, 22.00 EUR
Aus dem Englischen von Monika Baark. Wer wohnt schon gern in seinem Auto? Zumal, wenn marodierende Banden die Stadt beherrschen? Stan und Charmaine, ein nettes, normales Paar, durch die Wirtschaftskrise…

John Fante: 1933 war ein schlimmes Jahr. Roman

Cover
Blumenbar Verlag, Berlin 2016
ISBN 9783351050313, Gebunden, 144 Seiten, 16.00 EUR
Aus dem Amerikanischen von Alex Capus. "Fante war mein Gott." Charles Bukowski. "1933 war ein schlimmes Jahr" ist die Geschichte eines persönlichen und eines Klassenkampfes in der Zeit der großen Wirtschaftskrise:…

Boris Barth: Europa nach dem Großen Krieg. Die Krise der Demokratie in der Zwischenkriegszeit 1918-1938

Cover
Campus Verlag, Frankfurt am Main 2016
ISBN 9783593505213, Gebunden, 361 Seiten, 34.95 EUR
Am Ende des Ersten Weltkriegs schien sich in ganz Europa die Demokratie als Staatsform durchgesetzt zu haben. Doch die neuen Systeme hatten keinen Bestand: Die Machtübernahme des Faschismus in Italien…

J.J. Voskuil: Das Büro. Band 5: Und auch Wehmütigkeit

Cover
Verbrecher Verlag, Berlin 2016
ISBN 9783957320100, Gebunden, 992 Seiten, 32.00 EUR
Aus dem Niederländischen von Gerd Busse. In den Jahren 1979 bis 1982, in denen dieser Band spielt, prägen Arbeitslosigkeit und Wirtschaftskrise das Leben in den Niederlanden. Obwohl man in Maarten Konings…

Oliver Nachtwey: Die Abstiegsgesellschaft. Über das Aufbegehren in der regressiven Moderne

Cover
Suhrkamp Verlag, Berlin 2016
ISBN 9783518126820, Kartoniert, 264 Seiten, 18.00 EUR
Die Möglichkeit des sozialen Aufstiegs war eines der zentralen Versprechen der "alten" BRD - und tatsächlich wurde es meistens eingelöst: Aus dem Käfer wurde ein Audi, aus Facharbeiterkindern Akademiker.…