Wolfgang Schroeder (Hg.)

Parteien und Parteiensystem in Hessen

Vom Vier- zum Fünfparteiensystem?
Cover: Parteien und Parteiensystem in Hessen
VS Verlag für Sozialwissenschaften, Wiesbaden 2008
ISBN 9783531160030
Kartoniert, 408 Seiten, 29,90 EUR

Klappentext

Hessische Verhältnisse gibt es nicht nur in Hessen. Es gibt aber kein anderes Bundesland, in dem die Wahlergebnisse mit großer Regelmäßigkeit so knapp sind, dass letztlich kleinere Parteien den Ausschlag für die Regierungsbildung geben und die stärkste Partei in die Opposition muss. Hessen ist in vielerlei Hinsicht Vorreiter für Bundesentwicklungen gewesen. Es war das erste Bundesland, indem ein Vierparteiensystem unter Einschluss der Grünen entstand; dort wurde in den 1980ern auch die erste Minderheitsregierung gebildet und das wegweisende rot-grüne Regierungsprojekt begründet. Hier entstand außerdem das erste Fünfparteiensystem in einem westdeutschen Flächenland unter Einschluss der Linkspartei. Wieder einmal ist Hessen somit vorn und Schauplatz für entscheidende politische Weichenstellungen geworden. Der von Prof. Wolfgang Schroeder (Universität Kassel) herausgegebene Sammelband analysiert, wie sich die Parteien und ihr Umfeld in den letzten Jahren entwickelt haben, wie sich dadurch das Parteiensystem selbst verändert hat und durch welche besonderen Merkmale die hessische Parteienlandschaft sich von anderen unterscheidet.

Rezensionsnotiz zu Frankfurter Allgemeine Zeitung, 10.09.2008

Mit dem von Wolfgang Schroeder herausgegebenen Buch zur Bedeutung der Landtagswahl 2008 in Hessen ist Thomas Holl sehr zufrieden. Er findet die Aufsatzsammlung "verständlich und lesbar" und trotz einiger unter Zeitdruck entstandener Flüchtigkeitsfehler hält er die einzelnen Beiträge für vorrausblickend und solide. Besonders gefällt dem Rezensenten, wie Schroeder die Ergebnisse der Wahl als Vorlage für mögliche Regierungsmöglichkeiten und parteipolitische Dynamiken auf Bundesebene herausarbeitet. Holl lässt sich von der Spannung anstecken, die sich beispielsweise aus dem Sprung der Linken in den Landtag und der Abwägung verschiedener Koalitionsmöglichkeiten ergaben. Im Buch finde man neben Porträts der Parteien auch die Insider-Meinung des früheren hessischen Landesvorsitzenden der Grünen, Hubert Kleinert, die Grünen könnten in einer Jamaika-Koalition den größten Einfluss gewinnen.
Lesen Sie die Rezension bei buecher.de
Mehr Bücher aus dem Themengebiet