Willa Cather

Lucy Gayheart

Roman
Cover: Lucy Gayheart
Manesse Verlag, Zürich 2008
ISBN 9783717521563
Gebunden, 450 Seiten, 22,90 EUR

Klappentext

Aus dem Amerikanischen von Elisabeth Schnack. Mit einem Nachwort von Alexa Hennig von Lange. "Lucy Gayheart" ist das liebevolle Porträt einer jungen Frau, die zu neuen Ufern aufbricht: das erste eigene Zimmer, die erste große Liebe und die ewige Frage, warum man nie den Mann will, den man haben könnte. Jeder im amerikanischen Städtchen Haverford sagt Lucy Gayheart eine glänzende Zukunft voraus: Sie ist jung, hübsch und eine ausgezeichnete Klavierspielerin. Doch Lucy wünscht sich mehr als das langweilige Kleinstadtleben und den wohlhabenden, doch allzu bodenständigen Harry, der sich im geheimen schon als ihr Ehemann sieht. Sie zieht zum Musikstudium nach Chicago, wo sie das Großstadtleben und ihre neugewonnene Unabhängigkeit fern der Heimat genießt. Mit dem berühmten, schon wesentlich älteren Tenor Sebastian erlebt sie schließlich die Aufregungen und das Glück der ersten Liebe. Als Harry jedoch plötzlich in Chicago auftaucht und Lucy einen Heiratsantrag macht, erfindet sie aus der Not heraus eine Lüge, die ihrer beider Leben für immer verändern wird.

Rezensionsnotiz zu Frankfurter Allgemeine Zeitung, 12.03.2008

Der Rezensent Tilman Spreckelsen bespricht diesen Roman gemeinsam mit Willa Cathers fünfzehn Jahre vorher entstandenem Werk "Meine Antonia". Während er an letzterem aber manches auszusetzen hat und den "Schwulst" der Sprache beklagt, ist er vom Spätwerk "Lucy Gayheart" ausgesprochen angetan. In der Schilderung der Titelheldin, die aus der Provinz in die Stadt flieht und dort ihr Leben der Musik widmen will, finde die Autorin die richtige Balance aus "Sympathie" und "Distanz" und überzeuge mit der "erbarmungslosen Konsequenz", mit der sie die Geschichte zum einzig glaubwürdigen Ende führt. Spreckelsen ist nicht sicher, ob sich die deutlich stärkere Dezenz im Einsatz der Mittel einem gereiften Stil oder einer "desillusionierten Weltsicht" verdankt: In jedem Fall hat ihn dieses Buch der Autorin restlos von ihren Qualitäten überzeugt.
Lesen Sie die Rezension bei buecher.de
Mehr Bücher aus dem Themengebiet
Stichwörter