Ulrich Schreiber

Opernführer für Fortgeschrittene

Die Geschichte des Musiktheaters. 3 Bände in fünf Teilbänden
Cover: Opernführer für Fortgeschrittene
Bärenreiter Verlag, Kassel 2007
ISBN 9783761819593
Gebunden, 3738 Seiten, 199,00 EUR

Klappentext

Band 1: Von den Anfängen bis zur Französischen Revolution. Band 2: Das 19. Jahrhundert. Band 3: Das 20. Jahrhundert - I. Von Verdi und Wagner bis zum Faschismus; II. Deutsche und italienische Oper nach 1945. Frankreich, Großbritannien; III. Ost und Nordeuropa.

Rezensionsnotiz zu Frankfurter Allgemeine Zeitung, 20.06.2007

Beeindruckt zeigt sich Jürgen Kesting vom letzten und abschließenden Band des "Opernführers für Fortgeschrittene", der sich wie zwei der Vorgängerbände dem 20. Jahrhundert widmet und mit seinem Materialreichtum die These wiederlege, dass das 19. Jahrhundert das zentrale der Oper gewesen sei. Im vorliegenden fünften Band werde eine ganze "Weltumsegelung" unternommen, es geht von Russland nach Ost- und Südosteuropa, von Skandinavien bis nach Portugal und Spanien, von den U.S.A. über Australien, bis nach Afrika. Zudem habe es der kürzlich verstorbene Musikkritiker Ulrich Schreiber bestens verstanden, die "Bezüge oder Vernetzungen" zwischen Oper und Ideen-, Mentalitäts- und Sozialgeschichte sowie der Geschichte der Ideologien deutlich zu machen. "Unfasslich kenntnisreich" sei der Autor und "schlechthin singular" seine Fähigkeit, Querverbindungen zwischen Opernwerk und Literatur sowie einzelnen Motiven zu finden. Nicht "hoch genug zu rühmen" sei zudem die sorgfältige Edierung sowie das akribische Lektorat von Jutta Schmoll-Barthel.