Tobias Jaag

Europarecht

Die europäischen Institutionen aus schweizerischer Sicht
Cover: Europarecht
Schulthess Verlag, Zürich 2003
ISBN 9783725546503
Paperback, 462 Seiten, 63,00 EUR

Klappentext

Unter Mitarbeit von König Beat. Ziel der vorliegenden Einführung in das Recht der Europäischen Institutionen ist es, Studierende und weitere am Europarecht Interessierte mit den Grundzügen der wichtigsten europäischen Organisationen vertraut zu machen. Im Vordergrund steht die Europäische Union, behandelt werden aber auch der Europarat, die Europäische Menschenrechtskonvention (EMRK) sowie einige weitere Organisationen. Das Hauptgewicht liegt auf organisatorischen und verfahrensrechtlichen Aspekten sowie auf den Rechtsbeziehungen zwischen den Organisationen, den Mitgliedstaaten und deren Staatsangehörigen. Dabei wird versucht, auch die schweizerische Sicht der Dinge zum Ausdruck zu bringen, indem besonderes Gewicht auf Themen gelegt wird, die für die Schweiz von Bedeutung sind.

Rezensionsnotiz zu Neue Zürcher Zeitung, 21.02.2004

Als "verständlich geschriebenes Buch" und "ausgezeichnete Möglichkeit", sich mit den Grundzügen einiger europäischer Organisationen vertraut zu machen, lobt Rezensent Konrad Sahlfeld dieses Europarechts-Buch von Tobias Jaag. Wie Sahlfeld berichtet, geht der Autor nicht nur auf die Europäische Union, den Europarat, die Europäische Menschenrechtskonvention und die OSZE, sondern auch auf die Nato ein. Das Hauptgewicht des Buches liegt nach Sahlfeld aber auf den institutionellen Aspekten, vor allem der Europäischen Union, während es das materielle Gemeinschaftsrecht nur streift. Die von Jaag angestrebte schweizerische Sicht der Dinge findet Sahlfeld indes nicht völlig überzeugend. Etliche Bereiche seien einer expliziten schweizerischen Sicht nämlich nicht zugänglich.
Mehr Bücher aus dem Themengebiet