Stöbern nach Themen

Durchsuchen Sie unsere Bücherdatenbank nach Themen, Ländern, Epochen, Erscheinungsjahren oder Stichwörtern.

Bücherschau der Woche

Hatten Sie in den letzten Tagen keine Zeit, die Zeitung zu lesen oder bei uns vorbeizuschauen ? Macht nichts, denn hier können Sie unsere Rezensionsnotizen der letzten sechs Erscheinungstage nach Zeitung oder Themen sortiert abfragen.

Literaturbeilagen

All unsere Notizen zu den Buchkritiken in den Literaturbeilagen von FAZ, FR, NZZ, SZ, taz und Zeit.

Aus dem Archiv

Links

Kommentierte Linkliste zu internationalen Zeitungen, Zeitschriften und Verlagen.

Tim Parks

Sex ist verboten

Roman
Cover: Sex ist verboten
Antje Kunstmann Verlag, München 2012
ISBN 9783888977732
Gebunden, 320 Seiten, 19,95 EUR

Klappentext

Aus dem Englischen von Ulrike Becker. Sex ist im Dasgupta Institut verboten. Was also macht die unglaublich attraktive Beth Marriot hier? Warum verbringt eine junge Frau, deren unwiderstehliche Vitalität und selbstbewusstes Ego einst auf Eroberung und Ruhm aus waren, jetzt einen Monat nach dem anderen als Helferin im vegetarischen Restaurant eines puristischen Buddhisten-Retreats? Beth bekämpft Dämonen. Eine Folge von katastrophalen Ereignissen hat alle ihre Hoffnungen auf Glück unterminiert. Aus diesem Trauma gibt es für sie nur einen Ausweg: die asketische Strenge einer Gemeinschaft, in der man um vier Uhr morgens geweckt wird, keinen Augenkontakt mit anderen haben darf, geschweige denn mit ihnen sprechen, und in der Frauen und Männer streng getrennt sind. Aber Neugier stirbt zuletzt. Als Beth über ein Tagebuch stolpert, muss sie es lesen und fängt an, den Mann zu beobachten, dem es gehört. Und je mehr sie sich nach der Reinheit der schweigenden Priesterin des Retreats sehnt, desto mehr begehrt sie die Priesterin selbst.

Rezensionsnotiz zu Die Zeit, 04.10.2012

Sehr eingenommen ist Rezensentin Nina Pauer für Tim Parks neuen Roman "Sex ist verboten". Einmal mehr beweise der Autor sein Talent, ebenso intim und subtil wie unmittelbar und humorvoll zu erzählen, lobt die Kritikerin, die Parks Heldin Elisabeth nach einem vergeblichen Selbstmordversuch in ein Regenerationszentrum folgt. Bei endlosen Meditationen und dem Versuch, das vom Institut vorgeschriebene Sex-Verbot einzuhalten, so Pauer, kämpft sie gegen die Gedanken an ihre missglückten Beziehungen, die gescheiterte Musikkarriere und die Suche nach sich selbst, um schließlich doch festzustellen, dass sie ein Gegenüber braucht, um sich weiterzuentwickeln. Diese "emotionale" Biografie, die große Verzweiflung und innere Ruhe meisterhaft vereine, hat die Rezensentin nicht nur bestens unterhalten, sondern auch nachhaltig beeindruckt.

Rezensionsnotiz zu Süddeutsche Zeitung, 06.09.2012

Meike Fessmann scheint bestens vertraut mit dem Werk des in Italien lebenden britischen Schriftstellers Tim Parks, der seine Befindlichkeit und Neigungen offenbar gerne ins Zentrum seiner Geschichten stellt. Hier erzählt er jedoch aus der Perspektive einer wunderschönen, lustfreundlichen jungen Frau, die sich in ein buddhistisches Schweige-Retreat begibt und dort auf das Tagebuch eines Gasts stößt. Das meditative Wellness-Milieu findet die Rezensentin hervorragend und glaubwürdig beschrieben, und die Konstellation mit der sinnlichen, lebensfrohen Erzählerin und dem skeptischen Tagebuchschreiber, "dessen gleichermaßen eitle wie selbstquälerische Aufzeichnungen sie mitliest und spöttisch kommentiert an den Leser weiterreicht", überzeugt sie auf ganzer Linie. Tim Parks erzähle in diesem Roman "auf höchst unterhaltsame Weise vom Dilemma des modernen Menschen, der keinen Ausstieg aus der Spirale der Überforderung findet."
Lesen Sie die Rezension bei buecher.de

Mehr Bücher aus dem Themengebiet

Mailen | Drucken | Merkzettel | Empfehlen auf Facebook | Twittern | Share on Google+

Tim Parks

Tim Parks, geboren 1954 in Manchester, gewann zahlreiche Literaturpreise, u.a. den "Sommerset-Maugham-Award". Er lebt als Autor und Übersetzter (u.a. von Italo Calvino und Alberto Moravia) in Verona. mehr lesen

Weitere Bücher von Tim Parks

Tim Parks: Italien in vollen Zügen.

Cover: Tim Parks. Italien in vollen Zügen. Antje Kunstmann Verlag, 2014.
Antje Kunstmann Verlag, München 2014.
Ob als Pendler in ratternden Regionalbahnen, beim Kampf mit tückischen Fahrkartenautomaten oder auf der Suche nach dem richtigen Gleis im majestätischen Hauptbahnhof Mailands, immer richtet sich sein … mehr lesen

Tim Parks: Die Kunst stillzusitzen. Ein Skeptiker auf der Suche nach Gesundheit und Heilung

Cover: Tim Parks. Die Kunst stillzusitzen - Ein Skeptiker auf der Suche nach Gesundheit und Heilung. Antje Kunstmann Verlag, 2010.
Antje Kunstmann Verlag, München 2010.
Aus dem Englischen von Ulrike Becker. "Als die Schulmedizin und ich uns schon gegenseitig aufgegeben hatten und ich mich zu lebenslangen chronischen Schmerzen verurteilt sah, wurde mir ein… … mehr lesen

Alle Bücher von Tim Parks

Bücher zum gleichen Themenkomplex

Ian McEwan: Kindeswohl. Roman

Cover: Ian McEwan. Kindeswohl - Roman. Diogenes Verlag, 2015.
Diogenes Verlag, Zürich 2015.
Aus dem Englischen von Werner Schmitz. Fiona Maye ist eine angesehene Richterin am High Court in London, bekannt für ihre Gewissenhaftigkeit. Mit ihrem Mann Jack, einem Geschichtsprofessor, ist… … mehr lesen

Cynan Jones: Graben. Roman

Cover: Cynan Jones. Graben - Roman. Liebeskind Verlagsbuchhandlung, 2015.
Liebeskind Verlagsbuchhandlung, München 2015.
Aus dem Englischen von Peter Torberg. Daniel bewirtschaftet in einem abgelegenen walisischen Landstrich eine kleine Schafsfarm, als er bei einem tragischen Unfall seine Frau verliert. Mit letzter Kraf … mehr lesen

China Mieville: Das Gleismeer. Roman

Cover: China Mieville. Das Gleismeer - Roman. Heyne Verlag, 2015.
Heyne Verlag, München 2015.
Aus dem Englischen von Eva Bauche-Eppers. Sham lebt in einer Welt, in der das freie Land zwischen den Städten eine gefährliche Wildnis ist. Nur die Züge verkehren auf… … mehr lesen

William McIlvanney: Die Suche nach Tony Veitch. Roman

Cover: William McIlvanney. Die Suche nach Tony Veitch - Roman. Antje Kunstmann Verlag, 2015.
Antje Kunstmann Verlag, München 2015.
Aus dem Englischen von Conny Lösch. Laidlaws zweiter Fall! Eck Adamson, ein vagabundierender Trunkenbold, ruft Jack Laidlaw an sein Sterbebett. In seinen letzten kryptischen Worten entdeckt Laidlaw ei … mehr lesen

Julian Barnes: Lebensstufen.

Cover: Julian Barnes. Lebensstufen. Kiepenheuer und Witsch Verlag, 2015.
Kiepenheuer und Witsch Verlag, Köln 2015.
Aus dem Englischen von Gertraude Krueger. Julian Barnes' neues Buch handelt von Ballonfahrt, Fotografie, Liebe und Trauer. Davon, dass man zwei Menschen oder zwei Dinge verbindet und sie… … mehr lesen

Archiv: Buchautoren