Tim Krohn

Herr Brechbühl sucht eine Katze

Roman
Cover: Herr Brechbühl sucht eine Katze
Galiani Verlag Berlin, Berlin 2017
ISBN 9783869711478
Gebunden, 480 Seiten, 24,00 EUR

Klappentext

Das Jahrtausend beginnt für den pensionierten Tramfahrer Hubert Brechbühl mit großen Plänen und ohne Katze. Für das junge Paar Pit und Petzi mit viel Sex. Für Julia Sommer ohne Sex. Für Selina May ohne Arbeit. Für Efgenia Costa mit Drogen. Für Erich und Gerda Wyss mit Überlegungen, wer von beiden zuerst sterben sollte. Vieles davon wird sich ändern, anderes nicht. Elf Bewohnerinnen und Bewohner eines Züricher Mietshauses geraten im Jahr 2001 in einen Strudel der Gefühle.

Rezensionsnotiz zu Süddeutsche Zeitung, 06.03.2017

Martin Ebell geht es viel zu nett zu in Tim Krohns Geschichten-gegen-Geld-Crowdfunding-Projekt, einem auf 15 Bände angelegten Zürcher Mietshauspanorama. Was der Autor dort an menschlichen Regungen entdeckt und einzufangen versucht, entlockt dem Rezensenten ein müdes Lächeln. Über Altersgebrechen, Sex in der Waschküche (huch!) und prekäre Berufssituationen (echt?) vermag ihm der Autor nichts Weltbewegendes beziehungsweise Ambivalentes oder gar Abgründiges zu erzählen. Was als Geschäftsmodell funktioniert, funktioniert als Literatur noch lange nicht, lernt Ebell.
Lesen Sie die Rezension bei buecher.de
Stichwörter