Stöbern nach Themen

Durchsuchen Sie unsere Bücherdatenbank nach Themen, Ländern, Epochen, Erscheinungsjahren oder Stichwörtern.

Bücherschau der Woche

Hatten Sie in den letzten Tagen keine Zeit, die Zeitung zu lesen oder bei uns vorbeizuschauen ? Macht nichts, denn hier können Sie unsere Rezensionsnotizen der letzten sechs Erscheinungstage nach Zeitung oder Themen sortiert abfragen.

Literaturbeilagen

All unsere Notizen zu den Buchkritiken in den Literaturbeilagen von FAZ, FR, NZZ, SZ, taz und Zeit.

Aus dem Archiv

Links

Kommentierte Linkliste zu internationalen Zeitungen, Zeitschriften und Verlagen.

Thomas Kaufmann

Der Anfang der Reformation

Studien zur Kontextualität der Theologie, Publizistik und Inszenierung Luthers und der reformatorischen Bewegung (Spatmitteralter, Humanismus, Reformation)
Cover: Der Anfang der Reformation
Mohr Siebeck Verlag, Tübingen 2012
ISBN 9783161507717
Gebunden, 676 Seiten, 139,00 EUR

Klappentext

Die Diskussionen um Kontinuitäten und Umbrüche zwischen dem späten Mittelalter und der Reformationszeit nötigen zu einer Klärung der historiografischen Stellung der Reformation. Im Zentrum der einzelnen Studien dieses Buches steht die Frage nach dem "Anfang" der Reformation als eines in sich komplexen Ereignisses. Dabei zeigt sich, dass die literarischen Akteure der reformatorischen Bewegung, allen voran Luther, Traditionen konstruierten, in denen sie ihre Anliegen legitimierten und plausiblisierten. Ein weiterer Schwerpunkt in Thomas Kaufmanns Studien liegt auf den Kommunikationsdynamiken, die die Reformation mittels "neuer Medien" über den Bereich der akademischen Diskussionen in eine breitere Öffentlichkeit getragen haben. Dem Verfasser geht es im Kern darum, Luther und die unterschiedlichen Rezeptionen, die ihm zuteil wurden, aufeinander zu beziehen. Dies wird vornehmlich an Texten und Sachverhalten der frühen 1520er Jahre aufgezeigt.

Thomas Kaufmann

Thomas Kaufmann, geboren 1962, ist Professor für Kirchengeschichte an der Universität Göttingen. mehr lesen

Weitere Bücher von Thomas Kaufmann

Thomas Kaufmann: Luthers Juden.

Cover: Thomas Kaufmann. Luthers Juden. Philipp Reclam jun. Verlag, Ditzingen, 2014.
Philipp Reclam jun. Verlag, Ditzingen 2014.
Die grundlegende Untersuchung zu Luthers Antisemitismus, zur Judenfeindlichkeit in seinen Schriften, in seinem Weltbild, in seinen alltäglichen Meinungen und Ansichten ist das Ergebnis der jahrelangen … mehr lesen

Thomas Kaufmann: Luthers 'Judenschriften'. Ein Beitrag zu ihrer historischen Kontextualisierung

Cover: Thomas Kaufmann. Luthers 'Judenschriften' - Ein Beitrag zu ihrer historischen Kontextualisierung. Mohr Siebeck Verlag, Tübingen, 2011.
Mohr Siebeck Verlag, Tübingen 2011.
Thomas Kaufmann stellt Luthers "Judenschriften" vor dem Hintergrund der sich dramatisch verändernden historischen Kontexte der Reformationszeit und im Kontext der zeitgenössischen Debatten dar. Während … mehr lesen

Alle Bücher von Thomas Kaufmann

Bücher zum gleichen Themenkomplex

Volker Reinhardt: Luther, der Ketzer. Rom und die Reformation

Cover: Volker Reinhardt. Luther, der Ketzer - Rom und die Reformation. C. H. Beck Verlag, München, 2016.
C. H. Beck Verlag, München 2016.
Luther hegte einen flammenden Hass auf "des Teufels Sau, den Bapst". Die römischen Theologen wiederum verstanden nicht, was der grobschlächtige, unendlich eitle Mönch anderes wollte, als das Papsttum& … mehr lesen

Tillmann Bendikowski: Der deutsche Glaubenskrieg. Martin Luther, der Papst und die Folgen

Cover: Tillmann Bendikowski. Der deutsche Glaubenskrieg - Martin Luther, der Papst und die Folgen. C. Bertelsmann Verlag, München, 2016.
C. Bertelsmann Verlag, München 2016.
Der Historiker Tillmann Bendikowski nimmt das 500-jährige Jubiläum der Reformation 2017 zum Anlass, die Geschichte des deutschen Glaubenskriegs zwischen Katholiken und Protestanten neu zu erzählen. Er … mehr lesen

Volker Leppin: Die fremde Reformation. Luthers mystische Wurzeln

Cover: Volker Leppin. Die fremde Reformation - Luthers mystische Wurzeln. C. H. Beck Verlag, München, 2016.
C. H. Beck Verlag, München 2016.
Die Reformation gilt als Zäsur, mit der das Mittelalter endet. Volker Leppin zeigt demgegenüber, dass der junge Luther einer von vielen mystischen Schriftstellern war, und führt uns eine… … mehr lesen

Volker Leppin: Reformatorische Gestaltungen. Theologie und Kirchenpolitik in Spätmittelalter und Früher Neuzeit

Cover: Volker Leppin. Reformatorische Gestaltungen - Theologie und Kirchenpolitik in Spätmittelalter und Früher Neuzeit. Evangelische Verlagsanstalt, Leipzig, 2016.
Evangelische Verlagsanstalt, Leipzig 2016.
Dass eine theologische Reform gesellschaftliche, politische und rechtliche Änderungen mit sich brachte, gehört zu den erstaunlichsten Phänomenen der Reformation. Der vorliegende Band versammelt mehrere … mehr lesen

Heinz Schilling: Martin Luther. Rebell in einer Zeit des Umbruchs

Cover: Heinz Schilling. Martin Luther - Rebell in einer Zeit des Umbruchs. C. H. Beck Verlag, München, 2012.
C. H. Beck Verlag, München 2012.
Mit 51 Abbildungen und 4 Karten. Kein anderer Deutscher hat die Geschichte Europas zwischen Mittelalter und Moderne stärker geprägt als er. Der Wittenberger Mönch Martin Luther bietet Kaiser,… … mehr lesen

Archiv: Buchautoren