Susan Gates

Gewitter im Kopf

(Ab 12 Jahre)
Cover: Gewitter im Kopf
S. Fischer Verlag, Frankfurt am Main 1999
ISBN 9783596850518
Taschenbuch, 256 Seiten, 11,66 EUR

Klappentext

Seitdem Rachel mit ihrer Familie auf Pilot Island wohnt, ist für sie nichts mehr wie früher. Nicht nur, daß diese seltsame Insel ständig in Nebel gehüllt ist, es gibt hier auch keine Elektrizität. Rachel fühlt sich ins letzte Jahrhundert zurückversetzt. Die Inselbewohner sind ebenfalls merkwürdig. Sie können sich im dichtesten Nebel orientieren, haben aber Angst, auf das Festland zu gehen. Sie behaupten, es mache sie krank. Völliger Unsinn, denkt Rachel.

Rezensionsnotiz zu Süddeutsche Zeitung, 09.12.1999

Auf Pilot Island geschehen merkwürdige Dinge, aus deren Enträtselung durch Stevie und seine Schwester Rachel die Autorin einen "spannenden Jugend-Thriller" gewoben hat, meint Christiane Kögel. Das merkwürdigste ist, dass Stevie durch den massenhaften Genuss der hier wachsenden "Himmelbeeren" seine notorische Desorientierung verliert und sich wie der Rest der Insulaner selbst im dicksten Nebel noch zurechtfindet. Aber warum mussten die Biologin und der Leuchtturm-Ingenieur sterben? Realistische und fiktive Elemente, vermischt mit mythischen Geschichten machen einen originellen Plot spannend und anregend, schreibt Kögel (und plaudert, bei Krimi-Rezensionen verpönt, die Lösung aus).
Lesen Sie die Rezension bei buecher.de

Rezensionsnotiz zu Die Zeit, 09.12.1999

Von dem etwas zu lang geratenen Schlussteil abgesehen, hat dieses Buch alles, was ein spannender Thriller nach Reinhard Osteroths Ansicht benötigt: Die Zutaten werden in "adäquaten Dosen prompt verabreicht" und ziemlich schnell merke der Leser, dass allerhand merkwürdig ist auf Pilot Island. Ein sehr fesselndes Buch ist dies in Osteroths Augen, in dem im Hintergrund "eine bedrohliche Melodie" erklingt.
Mehr Bücher aus dem Themengebiet
Stichwörter