John Boyne

Der Schiffsjunge

Die wahre Geschichte der Meuterei auf der Bounty. (Ab 12 Jahre)
Cover: Der Schiffsjunge
S. Fischer Verlag, Frankfurt am Main 2011
ISBN 9783841421180
Gebunden, 638 Seiten, 18,95 EUR

Klappentext

Aus dem Englischen von Andreas Heckmann. Portsmouth 1787: John Jacob Turnstile ist gerade mal 14, ein Meister in Taschendiebstahl und so einigen anderen Gaunereien. Sein Leben ändert sich schlagartig, als er eines Tages erwischt wird. Doch statt im Gefängnis, landet er auf der Bounty. Unter Kapitän Bligh segeln sie in die Südsee, mit der Mission, auf Tahiti Setzlinge des Brotfruchtbaumes einzusammeln. Ein Abenteuer, dessen Ausgang bekannt ist. Hier aber wird die Geschichte erstmalig aus der Perspektive des Schiffsjungen erzählt. Die Ereignisse, Kapitän Bligh und seine Mannschaft erscheinem in einem komplett neuen Licht. Es ist als würde man von der Meuterei auf der Bounty zum ersten Mal hören.

Rezensionsnotiz zu Frankfurter Allgemeine Zeitung, 14.05.2011

"Farbig, spannend, einfallsreich" - Rezensent Dieter Bartetzko kann gar nicht genug Worte finden, um seine Begeisterung für John Boynes neuen Roman "Der Schiffsjunge" auszudrücken. Für Bartetzko ist diese, aus der Perspektive eines Schiffsjungen erzählte Version der "Meuterei auf der Bounty" nicht nur einer der herausragendsten Jugendromane des Jahres, sondern zugleich ein leicht geschriebener, nie moralisierender Bildungsroman, der mit "vielschichtigen" Charakteren und Geschehnissen überrascht. Die Geschichte um John Jacob Turnstile, einen vierzehnjährigen Taschendieb, der sich nach einer Verurteilung auf der "Bounty" bewähren soll, lasse einen nicht mehr los, meint der Kritiker. Zu schnell lerne man den Jungen lieben, zu tief schaue man mit ihm in die Abgründe seiner Kindheit und seiner Gegenwart auf dem Schiff: Als Waise bei einem Gauner aufgewachsen, der ihn als Lustknaben allabendlich an Männer verkaufte, muss sich der Junge auf dem Schiff erneut in einer gefährlichen Welt behaupten, um schließlich in die Welt der Literatur zu fliehen.
Lesen Sie die Rezension bei buecher.de
Mehr Bücher aus dem Themengebiet