Sternenlichtregen

Lyrikanthologie Norwegen
Cover: Sternenlichtregen
Verlag Das Wunderhorn, Heidelberg 2019
ISBN 9783884236123
Kartoniert, 140 Seiten, 22,00 EUR

Klappentext

Mit Gedichten von Henning H. Bergsvåg, Anne Bøe, Kristin Auestad Danielsen, He Dong, Rawdna Carita Eira, Halvard Foynes, Øivind Hånes, Karin Haugane, Ingrid Nielsen, Charlotte Riise, Øyvind Rimbereid, Hans Sande, Torgeir Schjerven, Sarah Selmer, Mazdak Shafieian, Thor Sørheim, Svanhild Amdal Telnes und Jan Erik Vold. Aus dem Norwegischen von Walter Baumgartner, Christine von Bülow, Sarah Fengler, Nora Pröfrock, Antje Subey-Cramer und Daniela Syczec. Anlässlich der Frankfurter Buchmesse 2019 mit Gastland Norwegen erscheint die Lyrik-Anthologie Norwegen: Eine Momentaufnahme der zeitgenössischen norwegischen Lyrik mit Texten von 18 Autor*innen, die in Norwegen bereits veröffentlicht wurden. Das Feld der norwegischen Dichtung ist ungeheuer vielfältig und von großer Vitalität geprägt: Ständig kommen neue Stimmen hinzu, während Dichter*innen aus den 1970er und 1980er Jahren immer noch produktiv sind. Die vorliegende Anthologie versucht, diesem breiten Spektrum gerecht zu werden und unterschiedlichste Stimmen vorzustellen. So verschieden die Autoren dieser Ausgabe sind, so sind es auch ihre Themen.

Rezensionsnotiz zu Deutschlandfunk Kultur, 19.10.2019

Knapp, aber angetan bespricht Andre Hatting diese Anthologie mit moderner norwegischer Lyrik von DichterInnen der Jahrgänge 1939 bis 1994. In den Gedichten, die um die Themen Liebe, Alltag, Alter und Natur kreisen, findet der Kritiker ebenso "Basales" wie "Banales", freut sich aber vor allem darüber, dass norwegische Lyrik mit diesem Band zumindest ausschnitthaft in Deutschland entdeckt werden kann. Ein Vor- bzw. Nachwort vermisst der Rezensent allerdings ebenso wie ein paar Informationen zu den AutorInnen.