Simon Mason

Zu schön, um tot zu sein

(ab 13 Jahre)
Cover: Zu schön, um tot zu sein
Sauerländer Verlag, Frankfurt am Main 2014
ISBN 9783737350969
Gebunden, 480 Seiten, 14,99 EUR

Klappentext

Aus dem Englischen von Karsten Singelmann. Garvie Smith ist sechzehn, sieht gut aus, hat einen wahnsinnig hohen IQ - und die miesesten Noten. Denn er ist einfach stinkfaul und vom Leben gelangweilt. Doch dann wird das hübscheste Mädchen seiner Schule tot aus einem Teich gefischt. Garvie kannte die schöne Tote, und da die Polizei sich bei ihren Ermittlungen nicht besonders klug anstellt, versucht Garvie zu helfen - mit ungeahnten Folgen. Denn schon bald steckt er mittendrin in diesem Fall und ist einem gefährlichen Mörder auf der Spur.

Rezensionsnotiz zu Süddeutsche Zeitung, 05.11.2014

Garvie Smith ist eine jener klassischen Figuren, die die Kriminalliteratur so sehr liebt, weiß Roswitha Budeus-Budde: der intelligente Außenseiter, vom Leben gelangweilt, moralisch eher in einer Grauzone zu Hause, mit einem vertrackten Fall konfrontiert aber beinahe ein Getriebener, der ohne Rücksicht auf das eigene Wohl die Fäden zusammenführen muss, erklärt die Rezensentin. Dabei ist der Protagonist in Simon Masons Jugendkrimi "Zu schön, um tot zu sein" noch Schüler, verrät Budeus-Budde, und doch treibt er mit seinen Nachforschungen über den Tod einer Mitschülerin den offiziellen Ermittler Singh vor sich her. Mason gelingt es in diesem Buch hervorragend, mit schrittweisen Enthüllungen die Spannung die ganze Zeit aufrecht zu erhalten, lobt die Rezensentin.
Lesen Sie die Rezension bei buecher.de