Shobhaa De

Glitzernacht

Roman
Cover: Glitzernacht
dtv, München 2006
ISBN 9783423245678
Taschenbuch, 260 Seiten, 14,00 EUR

Klappentext

Aus dem von Englischen von Uschi Gnade. Die schöne Filmschauspielerin Aasha Rani, der "Liebling der Massen", macht einen Fehler: Sie verliebt sich. Der Star der Traumfabrik scheint entschlossen, seine Karriere zu ruinieren. Eine verzehrende Leidenschaft gefährdet alles, was Aasha erreicht hat. Als verletzliches junges Mädchen kam sie nach Bombay, angetrieben von ihrer ehrgeizigen Mutter. Zahllose Demütigungen, zahllose Männer hat sie erduldet: den Pornostar Shet Armichand, den Unterwelt-Boss, der die Studios beherscht, einen kleinen Verleiher, der sie liebt und ihr zum ersten Mal eine Chance gibt. Und jetzt will sie alles aufs Spiel setzen? Ein junges Mädchen in der Traumfabrik "Bollywood" - schön, bewundert und ausgebeutet.

Rezensionsnotiz zu Die Tageszeitung, 30.09.2006

Keinen Zweifel lässt Rezensentin Susanne Messmer daran, dass Shobhaa Des "Glitzernacht" richtig kitschig ist. Dennoch hat ihr das Buch der indischen Autorin gefallen, katapultiert es den Leser doch in "ähnlich andere Welten" wie ein Bollywoodfilm. An einen solchen erinnert sie die Geschichte vom Landei Aasha, das in Bollywood Karriere machen will, was ihr wegen ihrer enormen Oberweite und den Tricks ihrer skrupellosen Mutter auch gelingt. Nach zahllosen Verwicklungen, Bettszenen, Selbstmordversuchen und unglücklichen Lieben lässt allerdings selbst bei der geneigten Rezensentin die Konzentration ein wenig nach.