Sebastian Meißner

Molotow - das Buch

Cover: Molotow - das Buch
Junius Verlag, Hamburg 2016
ISBN 9783885067344
Gebunden, 160 Seiten, 22,90 EUR

Klappentext

Mit etwa 300 Farb- und Schwarzweiß- Abbildungen. 25 Jahre Molotow - das ist ein Vierteljahrhundert Rock'n'Roll-Geschichte. Der Club an der Reeperbahn wurde mehrfach zur beliebtesten Live Musik-Location in Deutschland gewählt und ist auch international hoch angesehen. Hier spielten viele Größen das erste Deutschlandkonzert ihrer Karriere, darunter The Hives, The Black Keys, The White Stripes, Mando Diao oder Mumford & Sons. In dem Keller im Herzen Sankt Paulis wurden Karrieren geboren, Sternstunden und Abstürze zelebriert. Der kleine Raum mit den tiefen Decken, die niedrige Bühne ohne Absperrung, der direkte Draht zum Publikum, der klare Sound und die drückende Hitze - eine Show im Molotow ist an Intensität nicht zu überbieten. Mit enormem Gespür für Trends, kreativen Ideen und dank einer breiten Solidarität hat das Molotow immer wieder auch Krisen überstanden. Dadurch ist der Club längst zu einem Sinn- und Vorbild für den Kampf gegen Verdrängung und Aufwertungsprozesse in St. Pauli geworden. Zu seinem 25-jährigen Jubiläum erscheint nun Molotow - das Buch.

Rezensionsnotiz zu Die Tageszeitung, 25.07.2016

Munter blättert Rezensent Jan Paersch durch diesen Band, der die 25-jährige Geschichte des in Hamburg St. Pauli residierenden Musikclubs Molotow dokumentiert. "Schick aufgemacht", aber total unsentimental, versichert der Rezensent, der auf den vielen Fotos mitverfolgen kann, wie nah sich Band und Publikum in diesem Club sind, wie niedrig die Decke, wie heiß die Atmosphäre war. Lustige Anekdoten, kurze Interviews mit den Bands, die hier auftraten oder im Publikum standen, und "gründlich recherchierte" Informationen zur Geschichte des Clubs runden für Paersch den Band ab.
Mehr Bücher aus dem Themengebiet