Rose Lagercrantz

Wozu hat man eine Freundin?

(Ab 6 Jahre)
Cover: Wozu hat man eine Freundin?
Moritz Verlag, Frankfurt am Main 2018
ISBN 9783895653599
Gebunden, 104 Seiten, 11,95 EUR

Klappentext

Aus dem Schwedischen von Angelika Kutsch. Mit Illustrationen von Karen Krings. Cäcilies Beine sind unterschiedlich lang. Schon ihr ganzes Leben hinkt sie, kann nicht schnell rennen oder beim Sportunterricht mitmachen. Immer wieder wurde versucht, sie zu operieren, doch ohne Erfolg. Cäcilies Leben ändert sich, als eines Tages Melody in ihre Klasse kommt: Die beiden Mädchen werden beste Freundinnen. Aber Melody liebt es Fußball zu spielen und trainiert in jeder freien Minute. Wie soll Cäcilie da mithalten? Sie kann ja nicht Fußball spielen, nicht mal richtig laufen. Aber ist das eigentlich wichtig? Ein Buch über Fußball, Freundschaft und darüber, was es bedeutet, man selbst zu sein.

Rezensionsnotiz zu Frankfurter Allgemeine Zeitung, 23.04.2018

Fridtjof Küchemann scheint hellauf begeistert von Rose Lagercrantzs Kinderbuch. Kein Kitsch in der Geschichte um ein gehbehindertes Mädchen und ihre Gefühle, dafür ein feiner Ton und einfache Sätze für den kindlichen Blick, lobt Küchemann. Die Freundschaftsgeschichte, die ebenfalls in dem Buch steckt, findet der Rezensent herausragend, weil der Text die Begeisterung der Freundschaft mitteilt. Familienkonflikte gestalten, kann die Autorin auch noch, versichert Küchemann. Ein rundum ungewöhnliches Kinderbuch, so schreibt er.
Lesen Sie die Rezension bei buecher.de

Rezensionsnotiz zu Süddeutsche Zeitung, 13.03.2018

Rezensentin Roswitha Budeus-Budde freut sich, dass Rose Lagercrantz in ihrem Erstlesebuch "Wozu hat man eine Freundin" die Geschichte nicht über die Didaktik vergisst. Mit Cäcilie haben die jungen Leser eine Heldin, die sich mit realistischen Kinderproblemen herumschlägt, lobt sie. Cäcilies neue beste Freundin Meoldy helfe ihr, selbstbewusster zu werden. So begeistert man Kinder fürs Lesen, ruft Budeus-Budde.
Lesen Sie die Rezension bei buecher.de