Rolf Schwendter

Subkulturelles Wien

Die informelle Gruppe (1959-1971). Literatur, Kultur, Politik
Promedia Verlag, Wien 2003
ISBN 9783853712153
Kartoniert, 160 Seiten, 15,90 EUR

Rezensionsnotiz zu Neue Zürcher Zeitung, 22.11.2003

Rolf Schwendters Buch über das "subkulturelle Wien" hat Paul Jandl mit Sympathie gelesen. Schwendter, ein Wiener Devianzforscher und Gründungsmitglied der "informellen Gruppe", erweise sich als "höchst formeller" Chronist vergangener Zeiten. Zwischen 1959 und 1971 entwarf die "informelle Gruppe" gegenkulturelle Programme zur "Spießergesellschaft", organisierte Lesungen und Dada-Happenings, debattierte und spielte Theater. Mit "buchhalterischer Genauigkeit" liste Schwendter Veranstaltungsdaten und Sympathisantenzahlen eines etwa fünfzig Mitglieder zählenden Freundeskreises auf. Entstanden ist ein nach Ansicht des Rezensenten "rührendes Porträt", das den Aufbruch einer Epoche in seinen Wiener Möglichkeiten zeige.