Pija Lindenbaum

Franziska und die Elchbrüder

(Ab 4 Jahre)
Cover: Franziska und die Elchbrüder
Moritz Verlag, Frankfurt am Main 2004
ISBN 9783895651588
Gebunden, 40 Seiten, 13,80 EUR

Klappentext

Aus dem Schwedischen von Birgitta Kicherer. Franziska ist ein Einzelkind. Wie gerne hätte sie etwas mehr Trubel um sich! Da passt es ihr so recht in den Kram, dass eines Tages drei Elche vor ihrer Haustüre sitzen. 'Ihr könnt meine Brüder sein!', sagt sie zu ihnen und nimmt sie mit in die Wohnung. Sauwohl fühlen sich die Elchbrüder dort gleich, galoppieren durch die Zimmer und stellen dabei die Bude auf den Kopf. So hat sich Franziska das Brüderhaben nicht vorgestellt ...

Rezensionsnotiz zu Neue Zürcher Zeitung, 27.07.2005

Der Rezensentin Barbara Villiger Heilig ist begeistert von dem Bewusstseinswandel der schüchternen, zurückhaltenden Franziska, die manche Leser schon aus den zwei vorangegangenen Geschichten kennen. Diesmal lernt die junge Protagonisten auch ihrer einzelgängerischen Einzelkind-Existenz etwas abzugewinnen, der Leser darf "sich freuen über ihr wachsendes Selbstbewusstsein." Villiger Heilig ist angetan von dem "differenziertes Einfühlen" der Autorin und Illustratorin Pija Lindenbaum, und der "inspirierend anarchische Ironie", mit der die Geschichte in Szene gesetzt ist.
Stichwörter