Philip K. Dick

Sämtliche 118 SF-Geschichten

Band 1-5 und Companion
Cover: Sämtliche 118 SF-Geschichten
Gerd Haffmans bei Zweitausendundeins, Frankfurt a.M. 2008
ISBN 9783861508038
Kassette, 3233 Seiten, 49,90 EUR

Klappentext

Aus dem Amerikanischen von Bela Wohl, Thomas Mohr, Clara Drechsler, Harry Rowohlt, Klaus Timmermann u.a. In seinen Geschichten hat Philip K. Dick von der Erkenntniskritik über die ewigen Fragen der Menschheit bis zur politischen Ethik so ziemlich alle philosophischen und theologischen Grundprobleme in spannende Handlung gebracht. Der Rolling Stone begeistert: "In einer Zeit, in der die meisten Science-Fiction-Autoren des 20. Jahrhunderts hoffnungslos veraltet wirken, liefert Dick uns eine Vision der Zukunft, die den Zeitgeist trifft." Bei ihm ist "die Science-Fiction ein Vehikel für die Darstellung zeitgenössischen Lebens", anlysierte Burkhard Spinnen in der FAZ.

Rezensionsnotiz zu Frankfurter Allgemeine Zeitung, 26.05.2008

Für Wolfgang Frömberg ist diese Kassette mit sämtlichen SF-Kurzgeschichten von Philip K. Dick ein Füllhorn. Für ihn beinhaltet jeder einzelne Text dieses Autors ethische und erkenntnistheoretische Problemstellungen wie Privates und Politisches, gesehen aus "verqueren Perspektiven", gefasst in "absurde Handlungsmuster". Philosophisch relevant und unterhaltend zugleich, sind die Texte für Frömberg Pop. Dankbar für die Zusammenfassung aller vormals bei Haffmanns veröffentlichten, längst vergriffenen Stories und für Erhellendes zu Werk und Autor im Begleitwort des Herausgebers, empfiehlt er uns diese Sammlung ohne Einschränkung.
Lesen Sie die Rezension bei buecher.de