Peter Braun

Von Taugenichts bis Steppenwolf

Eine etwas andere Literaturgeschichte (Ab 14 Jahre)

Klappentext

Deutsche Literatur - lebendig, überraschend, originell! Peter Braun erzählt von spannenden, bewegenden und amüsanten Begebenheiten aus deutschen Dichterleben. Ein origineller Einstieg in die Welt der Literatur, der Lust aufs Weiterlesen macht.

Rezensionsnotiz zu Süddeutsche Zeitung, 09.08.2007

Ganz angetan zeigt sich Rezensentin Verena Hoenig von dieser "etwas anderen" Literaturgeschichte für junge Leser, die Peter Braun vorgelegt hat. Sie bescheinigt dem Autor, mit seinen unorthodoxen Kurzporträts von 27 Schriftstellern die großen Dichter - darunter Lessing, Goethe, Bettina Brentano, Fallada, Karl May - vom Sockel zu holen und "aus Denkmälern Menschen zu machen". Sie schätzt den unakademischen, knappen und gut verständlichen Stil des Autors und den Verzicht, trockenes enzyklopädisches Wissen herunter zu beten. Außerdem lobt sie die Einbettung der Kurzporträts in prägnante Darstellungen der jeweiligen politisch-gesellschaftlichen Kontexte. Ein Buch, dem nach Ansicht Hoenigs wirklich gelingt, bei den jungen Lesern die Neugier auf Literatur zu wecken.
Lesen Sie die Rezension bei buecher.de