Pentti Holappa

Ein obdachloser Gedanke

Babel Verlag, Denklingen 2008
ISBN 9783931798314
Kartoniert, 84 Seiten, 24,00 EUR

Klappentext

Zweisprachig finnisch-deutsch. Übersetzt und mit einem Nachwort versehen von Stefan Moser. "Ein obdachloser Gedanke" ist der erste Gedichtband des finnischen Dichters Pentti Holappa in deutscher Sprache - 30 Gedichte aus sechs Jahrzehnten. Die Auswahl der Gedichte traf der Übersetzer nach Rücksprache mit dem Autor und in Zusammenarbeit mit dem Herausgeber Kevin Perryman.

Rezensionsnotiz zu Süddeutsche Zeitung, 01.09.2008

Geheimnisvoll geht's zu in dieser Auswahl mit Gedichten des Finnen Pentti Holappa. Joachim Sartorius freut sich darüber, die Texte aus fast 50 Jahren in einer so makellosen Ausgabe und von Stefan Moster derart sensibel übersetzt vorzufinden. Über die Weltsicht hinter den Gedichten lässt Sartorius uns nicht im Zweifel: Düster und gespannt. Das lyrische Ich sieht er gefangen in Zeit und Raum und Geschichte, und als Hauptthema erscheint ihm nach Lektüre dieser Sammlung der Versuch, in dieser Gemengelage die Balance zu finden. Was Sartorius fesselt, ist Holappas stilistische "dem Reden nahe" Ungezwungenheit, wenn er diesen Versuch illustriert. Dass dahinter eine "metallische Präzision" wirksam ist, macht die Texte für Sartorius zu etwas wirklich Großem.
Lesen Sie die Rezension bei buecher.de