Paul Maenz

Art is to change

Skizzen aus der Umlaufbahn
Cover: Art is to change
Lindinger + Schmidt, Regensburg 2002
ISBN 9783929970487
Kartoniert, 208 Seiten, 17,80 EUR

Rezensionsnotiz zu Die Tageszeitung, 25.09.2002

1970 gründete Paul Maenz gemeinsam mit Gerd de Vries in Köln als "tollkühnen" Gegenpart zu den Kunstaktivitäten des "mächtigsten Sammmlers des Rheinlands" Peter Ludwig die Galerie Paul Maenz, die er 1990 ohne große Worte plötzlich wieder aufgab, berichtet Brigitte Werneburg. Die Anthologie mit Interviews, Reden, Zeitschriftenartikeln und Katalogbeiträgen gebe dem Leser viel Aufschluss über die ersten Lebensjahre der Galerie - sowohl in ökonomischer, als auch in "ästhetisch-asketischer" Hinsicht. Und deutlich sei dem Autor anzumerken, dass er gerne und mit großem Vergnügen Kunst "in knappen Geschichten" zu erhellen trachte.
Mehr Bücher aus dem Themengebiet