Mike Davis

Vogelgrippe

Zur gesellschaftlichen Produktion von Epidemien
Cover: Vogelgrippe
Assoziation A Verlag, Berlin und Hamburg 2005
ISBN 9783935936422
Kartoniert, 168 Seiten, 14,00 EUR

Klappentext

Aus dem Amerikanischen von Ingrid Scherf. Mike Davis zeichnet die Ausbreitungsformen und virologischen Zusammenhänge nach, die vor dem Hindergrund der schnell voranschreitenden evolutionären Entwicklung der Krankheit bis heute bekannt sind. Waren Mediziner noch vor kurzem davon ausgegangen, dass eine Übertragung des Vogelgrippevirus auf den Menschen äußerst unwahrscheinlich sei, so muss man heute eingestehen, dass sich die Übertragungen von Mensch zu Mensch nicht mehr ausschließen lassen. Davis bleibt nicht bei den medizinischen Implikationen stehen, sondern stellt den Zusammenhang mit dem Agro- und Pharmabusiness sowie den Politikformen her, die eine wirksame Bekämpfung und Prävention der Krankheut behindern. Er beschreibt die Veränderung der Nahrungsmittelprodukion in Asien in den 90er Jahren und die damit einhergehende Veränderung der sozialen Verhältnisse in Südchina.

Rezensionsnotiz zu Frankfurter Rundschau, 02.11.2005

Was seinen Instinkt für Themen betrifft, dürfte ihm keiner was vormachen, gesteht Harry Nutt dem öko-marxistischen Stadtsoziologen Mike Davis zu, dessen Essay zur Vogelgrippe ungefähr zeitgleich mit der Krankheit Europa ankommt. Für Davis, erklärt uns Nutt die Eckpunkte seiner Überlegungen, ist die Vogelgrippe wie andere Epidemien auch nicht biologisch, sondern gesellschaftlich produziert. Sie ist für ihn Ergebnis einer "kapitalistischen Marktdynamik", der industriellen Massentierhaltung, mangelnder Hygiene und der abrupten Veränderung traditioneller Arbeits- und Lebensbedingungen. Zu beweisen versucht Davis dies am Beispiel der südchinesischen Stadt Guangdong, dem Zentrum der chinesischen Geflügelproduktion - mehr als 700 Millionen Hühner werden hier gehalten. Doch überzeugen konnte Nutt Davis' Erklärung nicht, zu dick sind ihm bei diesem "Katastrophenbild" die ideologischen Farben aufgetragen.
Mehr Bücher aus dem Themengebiet