Max Huwyler, Jürg Obrist

Das Zebra ist das Zebra

(Ab 4 Jahre)
Cover: Das Zebra ist das Zebra
Atlantis Verlag, Zürich 2010
ISBN 9783715205816
Gebunden, 32 Seiten, 13,90 EUR

Klappentext

Ist das Fell der Zebras weiß mit schwarzen Streifen oder schwarz mit weißen Streifen? Das kleine Zebra zerbricht sich darüber den Kopf, und in seinen Träumen wirbeln gar farbige Streifen und neue Muster durcheinander. "Bist du krank?", fragen die anderen Zebras. "Ich denke", antwortet das Zebra und wünscht sich die Streifen auch mal weg. Aber ob das die Antwort auf seine Fragen ist?

Rezensionsnotiz zu Frankfurter Allgemeine Zeitung, 17.07.2010

Tautologisch der Titel und mehr als diese Tautologie erfährt man als Kleinzebra in diesem Buch von den Großzebras übers Zebrasein nicht. Da kennt der Autor tatsächlich kein Vertun. Das könnte man "kalt" finden und "abstrakt", wären da nicht die Illustrationen von Jörg Obrist, über die der Rezensent Tilman Spreckelsen ziemlich ins Schwärmen gerät. Da fliegen nämlich die Zebrastreifen von ihren angestammten Körpern gelöst durch das Bild, da wird dann aber auch einfach mal nur still reflektiert. Gerade dies Gegeneinander von Text-Lakonie und Bild-Einfall sorgt jedenfalls dafür, so Spreckelsen, dass man über dies Buch noch eine ganze Weile nachgrübeln kann.
Stichwörter