Matthew Syed

You are awesome

Wie du so ziemlich alles erreichen kannst (Ab 10 Jahre)
Cover: You are awesome
Knesebeck Verlag, München 2019
ISBN 9783957283085
Kartoniert, 160 Seiten, 14,00 EUR

Klappentext

Mit Illustrationen von Toby Triumph. Aus dem Englischen von Ulrich Thiele. Ob Schule, Freunde, Sport oder Hobby - ein Wechsel des Blickwinkels hilft, an sich selbst zu glauben und besser zu werden. Talent ist dabei nur ein kleiner Teil des Erfolgs. Noch wichtiger sind Training, Begeisterung und der Wille, es wirklich zu schaffen. Matthew Syed, selbst zweimaliger Olympia-Teilnehmer, erzählt über seine eigenen Hürden, mit denen der Leser sich schnell identifiziert. So entsteht das Gefühl: Das kann ich auch schaffen! Genug also von Mittelmäßigkeit - sei einfach awesome! Ich bin nicht sportlich. Ich bin schlecht in Mathe. Ich habe wirklich Probleme mit Prüfungen. All das klingt bekannt? Was wäre, wenn man alles erreichen könnte, wenn man es nur wirklich wollte? Dieser Ratgeber macht Mädchen und Jungen Mut, sich Ziele zu setzen und die eigenen Träume zu verwirklichen. You are awesome stärkt das Selbstvertrauen dafür, alles zu erreichen und zeigt, dass es sich lohnt, für dieses Ziel hart zu arbeiten. Mit prominenten Beispielen: Steve Jobs, J K Rowling, Jay-Z, David Beckham, Mozart, Die Brontë Schwestern, Lionel Messi, Benjamin Franklin, Rory McIlroy, Serena Williams, Jennifer Lawrence.



Rezensionsnotiz zu Deutschlandfunk Kultur, 27.12.2019

Rezensentin Susanne Billig empfiehlt Matthew Syeds Motivationsbuch, in dem der ehemalige Tischtennis-Profi Kinder dafür begeistern will, sich für ihre Träume und Leidenschaften einzusetzen - auch ihm sei das Tischtennistalent keinesfalls in die Wiege gelegt worden. Der Rezensentin gefällt, wie "direkt", humorvoll und kindgerecht der Autor diese Botschaft vermittle, ohne dabei jedoch individualistische Karriereversessenheit fördern zu wollen, staunt Billig. Auch die dynamische Gestaltung des Buchs voller wilder Zeichnungen, Merksätze und Textblasen hebt die Rezensentin hervor. Insgesamt ein überaus informatives und motivierendes Buch, schließt Billig, und macht gerne auf die bereits geplante Fortsetzung aufmerksam.