Marianna Butenschön

Die Hessin auf dem Zarenthron

Maria, Kaiserin von Russland
Cover: Die Hessin auf dem Zarenthron
Theiss Verlag, Darmstadt 2017
ISBN 9783806234367
Gebunden, 336 Seiten, 24,95 EUR

Klappentext

Mit 26 Farbabbildungen. Mit Marie von Hessen und bei Rhein (1824-1880), Zeitgenossin Queen Victorias und Napoleons III., Schliemanns und Bismarcks, Tolstojs und Dostojewskjs, heiratet 1841 eine schüchterne und verschlossene Prinzessin an den russischen Hof. Aufgewachsen in Darmstadt, zieht sie keinen Geringeren als den späteren Kaiser Alexander II. in den "Bann ihres jugendlichen Zaubers". Ihre Ehe wird 40 Jahre halten, doch was mit einer Liebesheirat beginnt, sollte in Gleichgültigkeit und Entfremdung enden. Alexander II. übernimmt das Reich in einer schweren Krisenzeit. Maria steht ihm als Beraterin zur Seite. Doch die Niederlage im Krimkrieg und daraufhin eingeleiteten Reformen erschüttern das Land. Maria Alexandrowna war keine kämpferische Natur, aber eine tapfere Frau, die sich mit aller Kraft bemühte, ihre Pflichten zu erfüllen und Haltung zu bewahren. Entlang der Lebensgeschichte der Hessin führt Marianna Butenschön uns tief hinein in eine innen- und wie außenpolitisch weichenstellende Zeit Russlands.

Rezensionsnotiz zu Neue Zürcher Zeitung, 15.06.2017

Dies ist bereits das dritte Buch der Autorin über russische Zarinnen (beziehungsweise Zarengattinnen) deutscher Herkunft. Maria Alexandrowna war als Marie von Hessen und bei Rhein geboren worden und ehelichte den Zaren Alexander II. Keine glückliche Ehe, wenn auch gesegnet mit acht Kindern, entnimmt der positiv gestimmte Rezensent Cord Aschenbrenner dem Band, den er in drei kurzen Absätzen würdigt. Übrigens hat die Autorin einen Fund gemacht: Der Begriff "Glasnost" kursierte bereits unter Alexander II.