Maria Blazejovsky, Petra Fietzek

Die Taschenlampenreise

Eine Bunte-Nacht-Geschichte. (Ab 5 Jahre)
Cover: Die Taschenlampenreise
Pro Juventute Verlag, Zürich 2001
ISBN 9783715204505
Gebunden, 32 Seiten, 12,80 EUR

Klappentext

Elsa will nicht schlafen gehen. Besonders, wenn sie mit ihrer großen Schwester alleine zuhause ist. Diesmal aber ist alles anders. Denn Elsa hat eine Taschenlampe. Und das Geheimnis einer Taschenlampe kann man erst entdecken, wenn es richtig dunkel ist im Zimmer. Eine abenteuerliche Geschichte, die mit einer Taschenlampe beginnt und mit einer kunterbunten, streitbaren Reisegesellschaft endet. Denn: In dieser Taschenlampennacht sind keineswegs alle Sachen grau!

Rezensionsnotiz zu Neue Zürcher Zeitung, 30.01.2002

Weil die ältere Schwester einen Liebesfilm im Fernsehen gucken will, überlässt sie der jüngeren eine Taschenlampe, mit der diese auf eine nächtliche Wanderung durch die Wohnung geht. Die alltägliche Umgebung nimmt im Strahl der Taschenlampe ungewohnte Formen und neues Leben an, eine Erfahrung, die wohl viele Kinder im Dunkeln machen. Ursula Sinnreich hat diese von Petra Fiezek ausgedachte Abenteuerreise durch die eigene Wohnung mit Vergnügen gelesen, wobei die Illustrationen aus diesem Lesevergnügen nicht wegzudenken sind, wie sie meint. Blazejovsky habe ihre Assoziationen seitenübergreifend und frei schweifen lassen: eine Station der nächtlichen Wanderung ergibt immer eine Doppelseite, die für sich ein kleines Abenteuer bildet.