Mac Barnett, Jory John

Miles & Niles

Hirnzellen im Hinterhalt (ab 10 Jahre)
Cover: Miles & Niles
cbt Verlag, München 2015
ISBN 9783570163672
Gebunden, 224 Seiten, 12,99 EUR

Klappentext

Mit Illustrationen von Kevin Cornell. Aus dem Amerikanischen von Alexandra Ernst. Wenn es etwas gibt, das Miles Murphy perfekt beherrscht, dann ist es Streiche spielen. Unfug treiben. Leute austricksen. Keine Frage: Er ist der beste Trickser, den seine alte Schule je gesehen hat. Als Miles gezwungen wird, in das langweilige Kuh-Kaff Yawnee Valley zu ziehen, geht er deshalb davon aus, dass er auch an seiner neuen Schule der beste Trickser sein wird. Es gibt nur ein Problem: Die Schule hat schon einen Trickser. Und der ist gut - unglaublich gut! Miles ist entsetzt zu sehen, dass sein Konkurrent einem Phantom gleicht: Niemand kennt ihn, nie fliegen seine Streiche auf! Als Miles entdeckt, dass ausgerechnet Lehrerliebling Niles hinter den Geniestreichen steckt, entspinnt sich der größte Trickser-Wettstreit, den Yawnee Valley je gesehen hat.

Rezensionsnotiz zu Süddeutsche Zeitung, 13.11.2015

Nach der Lektüre von "Miles & Niles" weiß Markus C. Schulte von Drach nicht mehr so genau, ob man sich selbst solche Kinder wünschen sollte wie die Hauptfiguren dieses Jugendbuchs - oder gerade nicht. Streiche bis hin zum Sachschaden sieht er auf der einen Seite, ein "wünschenswertes Maß von Nonkonformität, Unabhängigkeit, Kreativität, Originalität und Respektlosigkeit gegenüber Autoritäten" auf der anderen Seite. Der Leser komme jedenfalls voll auf seine Kosten bei diesem Wettstreit der Trickser, befindet der Kritiker, er werde nämlich sehr witzig erzählt und von "kongenialen Zeichnungen" begleitet.
Lesen Sie die Rezension bei buecher.de
Mehr Bücher aus dem Themengebiet
Stichwörter