Kurt Paesler

Das Tempelwort Jesu

Die Traditionen der Tempelzerstörung und Tempelerneuerung im Neuen Testament
Vandenhoeck und Ruprecht Verlag, Göttingen 1999
ISBN 9783525538685
gebunden, 304 Seiten, 55,22 EUR

Klappentext

Im Markus- und im Matthäus-Evangelium begegnet das Tempelwort Jesu als falsches Zeugnis gegen Jesus vor dem Synhedrium, das Johannes-Evangelium hingegen bietet es als auf Jesu Leib bezogenes Herrenwort. Das Lukas-Evangelium kennt das Tempelwort nicht, jedoch klingt es in der Apostelgeschichte im Stephanus-Martyrium an. Zudem begegnet es im Thomas-Evangelium und in 2. Kor 5, 1. Trotz dieser Vielzahl von Belegen ist dem Tempelwort bisher noch keine Monographie gewidmet worden, die der komplexen Traditionsgeschichte dieses Logions nachgegangen wäre. Kurt Paesler bringt die genannten Belege in einen traditionsgeschichtlichen Gesamtzusammenhang und fragt nach den Anfängen der Tempelwort-Tradition. In einem zweiten Teil werden die im Logion begegnenden Motive, besonders das der Tempelerneuerung, untersucht. Der dritte Teil betrachtet das Tempelwort im Rückblick auf die Verkündigung des irdischen Jesus.
Mehr Bücher aus dem Themengebiet