Kitty Crowther

Kritz Kratz

Schlaf, kleiner Frosch! (Ab 4 Jahre)
Cover: Kritz Kratz
Sauerländer Verlag, Düsseldorf 2005
ISBN 9783794160389
Gebunden, 32 Seiten, 9,90 EUR

Klappentext

Auch kleine Frösche haben Angst im Dunkeln! Wie jeden Abend senkt sich die Nacht über den See. Und wie jeden Abend hat Jonas Angst. Papa liest eine Geschichte vor und gibt ihm einen Gutenachtkuss. Mama schmust noch ein bisschen mit Jonas. Dann ist er allein in seinem Zimmer. Ist da nicht ein Geräusch? Etwas macht: "Kritz kratz zilp platsch". Was ist das? Ein SÜßwasser-Ungeheuer? Oder ein Sumpfgespenst? Papa sieht zusammen mit Jonas nach, woher das Geräusch kommt. Sie schwimmen zu einem großen Seerosenblatt und lauschen in die Nacht. "Kritz kratz!" Ein Maulwurf gräbt seinen Gang. "Zilp!" Der Nachtvogel stößt seinen Schrei aus. "Platsch!" Ein silberner Fisch springt empor und taucht wieder ins Wasser. Jetzt hat Jonas keine Angst mehr vor der Nacht. Neben seinem Papa schläft er auf dem Seerosenblatt ein.

Rezensionsnotiz zu Die Zeit, 21.04.2005

Auch Froschkinder haben Probleme mit dem Einschlafen, weil sie die Dunkelheit fürchten, lehrt Kitty Crowthers "Kritz Kratz". Was die Rezensentin Silke Schnettler aber so herausragend findet, ist die unkonventionelle Entwicklung, die die Geschichte nimmt: Papa Frosch zieht ins Kinderzimmer um und hört dieselben beängstigenden Geräusche ("Kritz kratz") wie sein Sohn, den er daraufhin herbeiholt, um der Sache auf den Grund zu gehen. "Sensibel inszeniert" sei dieses Abenteuer, mit "schnörkellosen Worten und Bildern beschrieben", lautet Schnettlers uneingeschränktes Lob.
Stichwörter