Kerstin Petermann

Bernt Notke

Arbeitsweise und Werkstattorganisation im späten Mittelalter
Cover: Bernt Notke
Dietrich Reimer Verlag, Berlin 2000
ISBN 9783496012177
Gebunden, 273 Seiten, 65,45 EUR

Klappentext

Dissertation.

Rezensionsnotiz zu Frankfurter Allgemeine Zeitung, 23.10.2000

Mehr Hermeneutik hätte sich Michael Thimann von dieser kunsthistorischen Dissertation gewünscht. Zwar kommt die nüchterne Sprache, mit der die Autorin Fakten und wissenschaftliche Erkenntnisse verknüpft und zugleich auf fragwürdige Befunde verzichtet, der Monographie ganz offenbar zugute, auf die derart formulierte These vom Werkstattleiter Notke, der mehr kontrollierte als schuf jedoch, scheint der Rezensent nicht eben viel zu geben. Wie sonst könnte er ausgerechnet in dieser Arbeit die Thematisierung des eigentlich Schöpferischen vermissen?