Johannes-Dieter Steinert, Inge Weber-Newth

Labour and Love

Deutsche in Großbritannien nach dem Zweiten Weltkrieg
Secolo Verlag, Osnabrück 2000
ISBN 9783929979558
Gebunden, 320 Seiten, 39,88 EUR

Rezensionsnotiz zu Frankfurter Allgemeine Zeitung, 16.05.2001

Über eine "wenig beachtete Migrationswelle" klärt uns dieses Buch nach Auskunft des Rezensenten Dominik Geppert auf: Etwa 60.000 Deutsche siedelten sich zwischen 1945 und 51 in Großbritannien an, viele Kriegsgefangene darunter, die nicht in die Heimat zurückkehrten oder Ehefrauen britischer Soldaten, die diese aus Deutschland mitbrachten. Darüber hinaus aber, so berichtet Geppert, zeigen die Autoren des Bandes anhand von Quellen, dass die Regierung Großbritanniens damals eine regelrechte Einwanderungspolitik führten, bei der sie auch um deutsche Auswanderungswillige warben. Grund seien der Arbeitskräftemangel nach dem Krieg und eine exportorientierte Wirtschaftspolitik gewesen. Über die Machart des Buchs sagt Geppert recht wenig. Immerhin geht aus der von Geppert kolportierten Geschichte des deutschen Fußballspielers Bernd Trautmann hervor, dass die Autoren sich nicht mit politischer Geschichte und Statistik begnügen - "Traut the Kraut" brachte es zu dieser Zeit zu erheblicher Popularität als Torwart eines Clubs aus Manchester. Geppert betont auch, dass die Autoren über sechzig Zeitzeugen für das Buch interviewten.
Lesen Sie die Rezension bei buecher.de
Mehr Bücher aus dem Themengebiet