Jessica Durlacher

Der Sohn

Roman
Cover: Der Sohn
Diogenes Verlag, Zürich 2012
ISBN 9783257068115
Gebunden, 416 Seiten, 22,90 EUR

Klappentext

Aus dem Niederländischen von Hanni Ehlers. Als Sara Silverstein unter der Schreibtischplatte ihres verstorbenen Vaters eine alte Pistole mit fünf Patronen findet, sind sie und ihr geliebter Familienkokon längst Opfer einer Kette von unfassbaren Grausamkeiten geworden, deren Zusammenhang sie noch nicht begreift. Nach und nach erkennt sie, dass da ein Täter waltet, der selbst in eine uralte Geschichte von Hass, Schuld und Opferrolle verstrickt ist. Und was treibt ihren 18-jährigen Sohn Mitch dazu, die Niederlande zu verlassen und sich in den USA zum Afghanistan-Kämpfer ausbilden zu lassen? Die Geschichte einer Heimsuchung.

Rezensionsnotiz zu Frankfurter Allgemeine Zeitung, 25.08.2012

Jessica Durlacher sechster Roman "Der Sohn" ist ihr bisher bester, meint Rezensent Martin Halter. Er liest hier die Geschichte der jüdischen Familie Silverstein, die von den Erfahrungen ihrer Eltern und Großeltern im Holocaust bis in die Gegenwart verfolgt wird: Nach dem Tod ihres Übervaters Herman, der seine Eltern nicht vor der Deportation ins Konzentrationslager schützen konnte, überträgt die Erzählerin Sara den väterlichen Beschützerwahn auf ihre eigenen Kinder Tess und Mitch und erlebt doch quälende Hilflosigkeit, als sie selbst überfallen, ihr Mann niedergeschossen und ihre Tochter vergewaltigt wird. Dennoch reagiert sie schockiert und verärgert, als sich ihr Sohn in einem Bootcamp zum Afghanistan-Kämpfer ausbilden lässt, um Rache am Peiniger seiner Familie zu nehmen. Dem Kritiker erscheinen Durlachers in der Erzählung gezogene Lehren zwar teilweise etwas "grobschlächtig" und literarisch "wenig subtil", dennoch ist er höchst beeindruckt von der psychologischen und bisweilen provokativen Tiefe und Emotionalität, mit der die niederländische Autorin nicht nur die Mutter-Kind-Beziehung, sondern auch die Geschichte der Täter schildert. Darüber hinaus hat er in diesem mit Thrillerelementen angereicherten Familienroman viele interessante Gedanken gelesen.
Lesen Sie die Rezension bei buecher.de
Mehr Bücher aus dem Themengebiet