Jeffrey Eugenides

Air Mail

Erzählungen
Deutscher Akademischer Austauschdienst (DAAD), Berlin 2000
ISBN 9783893570911
Taschenbuch, 88 Seiten, 8,59 EUR

Klappentext

Herausgeben in Zusammenarbeit mit Barbara Richter. Aus dem Amerikanischen von Cornelia C. Walter. Mit einem Nachwort von Denis Scheck.

Rezensionsnotiz zu Neue Zürcher Zeitung, 19.05.2001

Der mit "a.s." zeichnende Rezensent setzt die beiden hier versammelten Erzählungen in Relation zum Roman, der den Autor bekannt gemacht hat: "The Virgin Suicides" (Die Selbstmordschwestern). In der ersten Erzählung geht es, wie im Roman, um einen Selbstmord, und zwar auf einer Fernostreise. Der Plot der zweiten Geschichte klingt eher wüst, eine Frau sucht einen "menschlichen Deckhengst" zur Insemination, zwecks "Mutterfreuden", die durch keinen Ehemann getrübt werden. Das "Unbehagen" des Rezensenten ("krampfige Originalität der Handlung") will einem da nachvollziehbar erscheinen. Attestiert wird "erzählerisches Können", bemängelt aber "eher flache Charakterzeichnung."
Mehr Bücher aus dem Themengebiet
Stichwörter