Jean-Bernard Naudin, Christiane de Nicolay-Mazery

Stadtpalais von Paris

Cover: Stadtpalais von Paris
Delius Klasing Verlag, Bielefeld 2002
ISBN 9783768814089
Gebunden, 204 Seiten, 44,00 EUR

Klappentext

Dieser Bildband nimmt 14 herrschaftliche Stadtpalais in Augenschein, die kein normaler Sterblicher je von innen zu Gesicht bekommt und die in ihrer Geschichte, Architektur und Inneneinrichtung das französische "Savoir-vivre" der letzten Jahrhunderte reflektieren. Das Spektrum der vorgestellten Residenzen reicht vom berühmten Hôtel Lambert der Rothschilds auf der Ile St. Louis über das Stadtpalais des Haute Couture-Königs Hubert de Givenchy bis zu den legendären Salons in der Faubourg Saint-Germain, die u. a. eine Quelle der Inspiration für Marcel Proust waren.

Rezensionsnotiz zu Süddeutsche Zeitung, 15.11.2002

"Wie es hinter so mancher hochherrschaftlichen Fassade aussehen mag", fragt sich der Rezensent mit dem Kürzel "wms" gelegentlich. Deshalb hat er zu diesem Bildband gegriffen, der ihn dann aber offenbar bitter enttäuschte. Denn als er sich durch die Pariser Palais-Welt blätterte, stellte sich bei dem Rezensenten leichter Überdruss ein "angesichts jener so verschwenderisch gestalteten, mit Antiquitäten, Bildern, Plastiken und Kuriosa vollgestopften Wohnhöhlen, die obendrein noch ausgeschlagen sind mit dicken Teppichen und textilen Wandbespannungen, deren reiche Ornamentik zu einer wüsten Kakophonie anschwillt". Die Atmosphäre sei stickig und bedrückend in derlei Behausungen, und so kommt der Rezensent zu der wohlwollenden Erkenntnis: "Solche Ambientes liegen weit jenseits aller Neidschwellen".
Lesen Sie die Rezension bei buecher.de
Mehr Bücher aus dem Themengebiet